Nach dem Pokal-Triumph des BVB: Kapitän Schmelzer kritisiert Trainer Tuchel

BVB-Geschäftsführer Hans Joachim Watzke und der designierte nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet posieren in Berlin mit dem DFB-Pokal

Tuchel steht vor dem Rauswurf - und auch der Siegtorschütze Pierre-Emerick Aubameyang wird den BVB wohl verlassen. Spielerisch habe ich schon bessere Finals gesehen. Ousmane Dembelé hatte mit einer feinen Einzelaktion für die frühe Dortmunder Führung gesorgt (8.).

Sein Team hatte sich zuvor allerdings alles andere als leichtgetan, es war ein mühsamer Erfolg gegen zähe, kämpferisch starke Frankfurter gewesen, ein Erfolg, der zumindest über weite Strecken der ersten Hälfte auf der Kippe stand. Danach verfiel die Borussia allerdings in Passivität und holte Frankfurt zurück ins Spiel.

Wäre es in Berlin schief gegangen - die Eintracht traf ja nicht nur durch Rebic (29.) zum 1:1, sondern vor der Pause durch Seferovic zudem scharf den Pfosten - wäre im Nachklang eine Personalie noch heftiger diskutiert worden.

Ob er das aber auch weiterhin darf, konnte er nicht beantworten. "Es wird Gespräche geben". In überlegener Manier besiegte der Favorit im Madrider Stadion Vicente Calderon das Team des Liga-Neunten Alaves mit 3:1. "Ein sicherer Elfmeter", wie Tuchel betonte: "Das sieht nach Veräppelung aus, war aber kein Showeffekt. Er hat darauf gesetzt, dass der Torwart schnell weggeht".

Thomas Tuchel hat das Kapitel Borussia Dortmund nach dem Pokal-Finale noch nicht abgeschlossen. "Ich bin komplett leer, muss ich ehrlich sagen". Ein hartes Stück Arbeit sei es gewesen, sagt er „weil Frankfurt wirklich gut gespielt und uns alles abverlangt hat“. Aber ich habe mir in keiner Minute die Mühe gemacht, meine Spieler zu hinterfragen. "Wir haben den Pott wieder nach Dortmund geholt", so Reus.

Der erste Dortmunder Titel seit fünf Jahren wird überlagert von einem unwürdigen Theater.

Gerade zum Trainer hat der 27-jährige Aubameyang ein besonderes Verhältnis. Es war ein langer Anlauf.

Für den BVB war es der insgesamt vierte Pokalsieg der Vereinsgeschichte und für Trainer Thomas Tuchel in seinem womöglich letzten Spiel als Trainer der Schwarz-Gelben der erste Titelgewinn. Es geht mir immer am besten, wenn alle glücklich sind.

Wie fühlen Sie sich jetzt? Deutlicher kann ein Kapitän es nicht formulieren, dass das Tischtuch zwischen ihm als Anführer der Mannschaft und dem Trainer zerrissen ist.

Auch für Tuchel war es der erste Titel im Herrenbereich.

Tuchel wirkte aufgeräumt und gelöst, als er am späten Samstagabend aufs Pressepodium ging.

Zwischen dem Trainer und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (57) "scheint nicht ein Graben zu stehen, sondern eine Schlucht", sagte Hitzfeld der Schweizer Zeitung "Blick": "Und wenn das so ist, dann wäre es fatal, gemeinsam in die neue Saison zu gehen". Die Zukunft des BVB-Trainers bleibt dennoch unklar. Tuchels Sätze nach dem Pokalsieg in der Pressekonferenz kann man nur noch als branchenübliche arbeitsrechtliche Ausführungen wahrnehmen: "Ich habe einen Vertrag bis 2018, will weiterarbeiten. Aber wir werden abwarten müssen". Der Torjäger habe um seine Freigabe gebeten, hieß es schon vor dem Finale. Einen Treueschwur blieb der Bundesliga-Torschützenkönig jedenfalls auch als Pokalsieger schuldig.

Den hätte sicher auch Tuchel gut gebrauchen können, der Noch-Trainer zog es aber vor, alle Andeutungen und Fragen zu seiner persönlichen Zukunft elegant zu umkurven und sich stattdessen ganz aufs Thema Freuen zu konzentrieren. Es fällt viel ab, und ich genieße es im Moment sehr.

Related:

Comments

Latest news

Dortmund besiegte Titelfluch - 2:1-Sieg im Pokalfinale
Dafür erwarte der Verein eine saubere Trennung ohne verbales Nachtreten. "Wir haben ein super Spiel gemacht", sagte Meier. Denn dort trat Helene Fischer auf. "Über 90 Minuten haben wir ein gutes Spiel gemacht und uns nach Kräften gewehrt".

Kabel und Kanister in verdächtigem Auto ungefährlich
Die Befürchtung, der Kanister und die Kabelkonstruktion könnten womöglich ein Sprengsatz sein, bewahrheitete sich nicht. Ein auf einer Busspur abgestelltes verdächtiges Auto hat in Berlin am Montag einen größeren Polizei-Einsatz ausgelöst.

IT-Panne bei British Airways hält an
Das Unternehmen entschuldigte sich über Twitter bei seinen Kunden: "Wir versuchen, die Probleme so schnell es geht zu beheben". Laut dem Sender BBC wurden Passagiere aufgefordert, wegen extremer Staus nicht zu den Londoner Flughäfen anzureisen.

Far Cry 5: Die KI soll der Vorgehensweise der Spieler anpassen
Hinzukommt eine Spielwelt, die sich laut offiziellen Angaben auf Basis eures Verhalten verändert beziehungsweise anpasst. Offiziellen Angaben zufolge dürft ihr euch in " Far Cry 5 " unter anderem auf eine beklemmende Atmosphäre freuen.

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise
Dieses Foto ist zur Ikone geworden: Ein Eisbär springt in der immer stärker abtauenden Arktis von Eisscholle zu Eisscholle. Die G7 erklärten nur allgemein, den Hilfsappell der UN über 6,9 Milliarden US-Dollar "energisch unterstützen" zu wollen.

Other news