Weitere Festnahmen nach Manchester-Anschlag

Manchester Anschlag Polizei Security Service Großbritannien Die Polizei Nachrichtendienst Shoreham-by-Sea West Sussex Twitter Chester Polizeigewahrsam Inlandsgeheimdienst Metropole Innenministerin Rudd Versäumnis Bombe Sicherheitsbeh

Der für Anfang dieses Jahres vorgesehene Angriff auf Koblers Konvoi wurde verhindert, wie der "Telegraph" berichtete.

Die Polizei veröffentlichte ein Foto Abedis aus einer Videoüberwachung vor dem Attentat, das ihn mit einer grauen Baseball-Kappe, Brille und einem schwarzen Rucksack zeigt.

Von den Bildern von Überwachungskameras erhoffen sich die Ermittler vor allem Hinweise zu einer Wohnung, in der sich der 22-jährige Salman Abedi vor dem Anschlag aufgehalten haben soll.

Als einen der letzten Orte suchte Abedi nach Angaben der Polizei vor dem Anschlag eine Wohnung im Zentrum von Manchester auf.

Die Polizei hat im Zuge ihrer Ermittlungen nach dem Manchester-Anschlag innerhalb weniger Stunden drei weitere Männer festgenommen. Insgesamt wurden 16 Personen verhaftet, zwei davon wieder freigelassen. Möglicherweise würden noch weitere Verdächtige festgenommen. Experten senkten die Gefahreneinschätzung von "kritisch" auf "ernst". "Das Land sollte wachsam bleiben", sagte Premierministerin Theresa May.

An diesem Montag ist in Großbritannien Feiertag. Am Wochenende gab es zahlreiche Sport-Events.

Am Sonntag nahmen Beamte bei einer Hausdurchsuchung in Osten von Manchester einen weiteren 25-jährigen Verdächtigen fest. Viele von ihnen trugen als Zeichen der Solidarität mit den Terroropfern gelbe Bänder und Bienen-Symbole.

Am Montag vor einer Woche hatte sich der libyschstämmige Brite Salman Abedi am Ende eines Konzerts der US-Sängerin Ariana Grande in Manchester in die Luft gesprengt und 22 Menschen mit in den Tod gerissen, 116 Menschen wurden verletzt.

Der jüngere Bruder Hashim Abedi soll einer Jihadistengruppe angehören. Die Polizei hatte ihn deshalb bereits am Dienstag in Libyens Hauptstadt Tripolis festgenommen. Sie stehen unter dem Verdacht, Kontakte zur Terrormiliz Islamischer Staat zu unterhalten.

Mehr als 30.000 Läufer nahmen an der durch ein massives Polizeiaufgebot gesicherten Sportveranstaltung teil.

Die Eltern der Brüder waren in den Neunzigerjahren vor der Herrschaft Muammar al-Gaddafis nach Großbritannien geflohen. "Wenn unsere Regierung nicht die Augen öffnet, werden wir nur Teil einer langen Reihe von Familien sein, die vom Terrorismus zerstört werden", glaubt der Vater der 18-jährigen Georgina Callander.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Bericht: Apple präsentiert zur WWDC neue MacBooks
Auch Upgrades für den All-in-one-Desktop iMac und den Desktop-Computer Mac Mini gab es schon lange nicht mehr. Erst im Oktober 2016 kamen neuen MacBook Pro mit Intel-Prozessoren der sechsten Generation auf den Markt.

Polizei sperrt Hauptstraße in Berlin-Schöneberg
Kennedy hat die Polizei in Berlin-Schöneberg eine wichtige Verkehrsader wegen eines verdächtigen Autos gesperrt. Die Kennzeichen an dem BMW seien als gestohlen gemeldet, teilte die Polizei weiter mit.

SPD und Linke: Schnelle Entscheidung über Incirlik-Abzug
Laut " Spiegel " will die Bundesregierung erneut mit der Regierung in Ankara reden und erst dann über den Abzug entscheiden. Aus der SPD kam zudem die Forderung, bereits kommende Woche ein Ende der Stationierung in der Türkei zu beschließen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news