Neues MacBook, MacBook Pro und MacBook Air auf der WWDC geplant?

Duvignau

Mit dem Gesamtmarkt schrumpfen auch die Verkäufe der iPad-Serie von Apple, die den modernen Tablet-Markt ja quasi eingeläutet hat.

Das MacBook Pro soll laut dem neuen Report die schnelleren Kaby-Lake-Prozessoren von Intel erhalten. Da sich Apples preisgünstigstes Notebook nach wie vor gut verkaufe, erwäge der Konzern, das in die Jahre gekommene Gerät mit einem neuen Prozessor auszustatten und weiter anzubieten, so Bloomberg.

Die Änderungen sollen sich in erster Linie auf die Hardware-Ausstattung der Apple-Notebooks beziehen - das Design soll indes nicht überarbeitet werden. Er soll bestimmte Low-Power-Funktionen wie den Energiesparmodus Power Nap übernehmen und die vorhandenen Intel-Prozessoren ergänzen.

Bei dem MacBook Air ist die Sache etwas komplizierter, denn dieses hat seit 2015 kein Update mehr erhalten. Vom iMac oder Mac mini spricht der Bericht hingegen nicht. Geschadet hat Apple das nicht: Laut IDC ist der PC-Markt im ersten Quartal 2017 weltweit nur um 0,6 Prozent gewachsen. Mit 14 Prozent erzielte der Geschäftsbereich zudem größere Zuwächse als die iPhone-Sparte, die sich nur um ein Prozent verbesserte. Im Juni steht dann Apples WWDC an. Sehr wahrscheinlich ist ihm zufolge jedoch, dass eine neue Version von Apples Desktop-Betriebssystems präsentiert wird.

Außerdem berichtet BGR, dass Apple für das aktuelle iPad Mini keinen Nachfolger mehr plant. Dieses soll die selbe Gehäuse-Größe haben wie das bisherige 9,7-Zoll iPad Pro.

Mini-Tablets haben in den letzten Jahren generell stark an Wichtigkeit verloren, was vor allem an Smartphones liegt, da Smartphones immer größer werden gibt es nur noch wenige Nutzer, die ein kleines 7-Zoll-Tablet benötigen.

Related:

Comments

Latest news

Gabriel kritisiert Regierung Trump hart
Sie bezog sich dabei auf den ernüchternden G7-Gipfel in Italien am Wochenende und den bevorstehenden EU-Austritt Großbritanniens. Gabriel äußerte sich am Montag in Berlin bei einem Treffen mit Vertretern internationaler Organisationen zum Thema Flüchtlinge.

Valverde wird Trainer in Barcelona
Der 53-Jährige tritt die Nachfolge von Luis Enrique an, der die Katalanen in den letzten drei Jahren betreut hatte. Er sei stolz, "Teil dieser Reise" gewesen zu sein: "Vielen Dank, Mister, für alles!"

Merkel will Europa nach G7-Pleite stärken
Mit einem Sieg der Bundestagswahl und entsprechendem Rückhalt in Europa , könnte damit ein neues Kapitel der Beziehungen beginnen. Merkel habe mehrfach deutlich gemacht, dass Deutschland die USA brauche - unabhängig davon, wer gerade im Weißen Haus sitzt.

Bierzeltauftritt von Merkel und Seehofer wird nachgeholt
Beim G7-Gipfel in Italien hatten die Staats- und Regierungschef am Freitag und Samstag kaum Fortschritte erzielt. Angela Merkel (CDU) und CSU-Parteichef Horst Seehofer werden heute einem Bierzelt erwartet.

Deutschland: Alexander Gersts neue Mission heißt "Horizons"
Köln - Bei dieser Weltraummission ist ER der Chef: "Kölschonaut" Alexander Gerst (41) startet am 28. Sie werden mit Gerst die Erde umkreisen. "Vielleicht sind manche der Wünsche wahr geworden".

Other news