Wetterdienst warnt vor Gewittern und Starkregen

Vorher kann es am Sonntag aber noch vereinzelt Gewitter mit Hagel und Starkregen geben.

Die Höchsttemperaturen liegen mit 26 bis 34 Grad erneut vielerorts im hochsommerlichen Bereich.

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Gewittern und Starkregen in Nordrhein-Westfalen. In der Nacht zum Montag sollten sich die Gewitter wieder abschwächen.

Die Temperatur erreicht 25 bis 34 Grad, an der Küste sowie im höheren Bergland werden um 22 Grad erwartet. Während am Samstag viel Sonne und Temperaturen bis zu 32 Grad beste Voraussetzungen fürs Freibad boten, wurde es am Sonntag ungemütlich. Der Wind weht schwach aus Süd und die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 16 und 14 Grad.

Am Dienstag bleibt es im Nordwesten bei wechselnder, teils starker Bewölkung, abgesehen von einzelnen Schauern trocken. Die Minima liegen zwischen 11 und 8 Grad. Es kann zu Blitzschlag, Starkregen und Hagel kommen.

Am Dienstag bilden sich nach sonnigem Beginn zahlreiche Quellwolken, die ab den Mittagsstunden für Schauer und Gewitter sorgen.

Aber: Besonders am Pfingstsonntag und Pfingstmontag sind wieder neue Schauer und Gewitter möglich.

Die Temperaturen steigen auf Höchstwerte zwischen 18 und 24 Grad im Norden sowie 22 bis 27 Grad in der Mitte und im Süden.

Am Mittwoch bilden sich im Süden und in den östlichen Mittelgebirgen teils kräftige Schauern und Gewitter, sonst bleibt es bei aufgelockerter Bewölkung meist trocken. Der Wind weht nur schwach aus West bis Südwest. In der Nacht zum Donnerstag werden bei lockerer Bewölkung keine Niederschläge erwartet. In der Nacht zum Freitag kühlt die Luft bei wolkenlosem Himmel und schwachem Nordwind auf 9 bis 5 Grad ab.

Related:

Comments

Latest news

Gipfeltreffen im Weißen Haus: Was US-Präsident Donald Trump mit dem türkischen
Außerdem will ich Russland dazu bewegen, seinen Kampf gegen den IS und den Terrorismus stark voranzutreiben", fügte Trump hinzu. Der republikanische Senator John McCain sagte CNN, "wenn das (der Bericht) wahr ist, ist das natürlich beunruhigend".

Qualität der Badegewässer in NRW weiterhin gut
Das NRW-Umweltministerium hat gestern eine neue Erhebung zur Wasserqualität in den Badeseen öffentlich gemacht. An 103 von 108 regelmäßigen Messstellen sei die Wasserqualität "ausgezeichnet", an drei weiteren "gut".

Fußball: Nach Kritik an Pokal-Halbzeit-Show: DFB-Vize Frymuth kündigt
Einen Tag später trat die Musikerin in Thomas Gorttschalks RTL-Sendung "Mensch Gottschalk " auf. Wir müssen versuchen, alle Interessen in unsere Überlegungen einzubeziehen".

NordkoreaWeitere Rakete getestet - Japan reagiert empört
Seine Regierung forderte eine härtere Gangart bei den internationalen Sanktionen und schickte Kriegsschiffe in die Region. Russland und China verurteilten zwar die neue Provokation, riefen aber alle Seiten zur Zurückhaltung auf.

Große Koalition stellt Gesetzentwurf für neue Betriebsrente vor
So soll sich der Staat mit Zuschüssen an der Betriebsrente beteiligen, wenn das Monatsbruttoeinkommen unter 2.200 Euro liegt. Der Gesetzentwurf sieht vor, die Arbeitgeber von bisherigen Haftungsrisiken für Betriebsrenten zu entlasten.

Other news