Frau sexuell in Gebüsch missbraucht

Ein 27-Jähriger und ein weiterer Mann sollen eine 37 Jahre alte Frau in Sülldorf in einem Gebüsch angegriffen und sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen haben.

Wie die Polizei mitteilte, war die 37-Jährige Opfer am Sonntag gegen 23.30 Uhr am S-Bahnhof Sülldorf auf der Suche nach einem Kiosk. Mit einem der beiden war sie kurz zuvor ins Gespräch gekommen.

Nachdem sich beide während der Fahrt unterhielten hätten, seien sie gemeinsam an der Haltestelle Sieversstücken ausgestiegen.

Als die 37-Jährige an einem dortigen Waldstück festgestellt habe, dass sich dort kein Kiosk befindet, habe sie den Mann darauf angesprochen. Da der Bahnhofskiosk bereits geschlossen war, sei sie daraufhin mit einem der beiden Männern in einen Bus gestiegen, um zu einem ihr unbekannten Kiosk zu fahren. Dieser habe die 37-Jährige im weiteren Verlauf angegriffen und in ein Gebüsch gezerrt. Dann sei ein weiterer Mann hinzugekommen.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen befragten die Polizeibeamten auf dem Gelände einer Wohnunterkunft mehrere Zeugen.

Durch die Täterbeschreibung der 37-Jährigen konnte ein mutmaßlicher Täter vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich bei ihm um einen 27-Jährigen, dessen Staatsangehörigkeit bislang nicht abschließend geklärt ist.

Die Ermittler stellten dabei unter anderem Beweismittel sicher.

Nach erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der Mann wieder entlassen. Ein dringender Tatverdacht konnte nicht erhärtet werden, teilten die Beamten am Mittwoch mit. Die Ermittlungen gegen ihn und den noch unbekannten Mittäter laufen weiter.

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich.

Related:

Comments

Latest news

Windows-Virenschutz auf den neuesten Stand bringen
Drei der Fehler sind besonders gefährlich, da sie das Ausführen von beliebigem Schadcode auf dem angegriffenen System erlauben. Nutzer sollten aber sicherheitshalber auf jeden Fall nachsehen, ob sie die Aktualisierung bereits erhalten haben.

Tote bei Anschlag nahe deutscher Botschaft in Kabul
An der französischen Botschaft gab es ebenfalls "Sachschäden", sagte Europaministerin Marielle de Sarnez im Radiosender Europe 1. Auch die Nato verurteilte den Anschlag. "Aber weil die Explosion so schwer war, können wir das noch nicht mit Sicherheit sagen".

Lord Voldemort kehrt auf die Kinoleinwand zurück
Es geht also um einen Teil seines Lebens, der in den offiziellen Filmen größtenteils nicht behandelt wurde. Zunächst bei Facebook veröffentlicht holte der Spot seit dem Wochenende fast 38 Millionen Klicks.

Telekom forciert Ausbau des schnellen Internets
Trotz Nachfragen wollte sich Höttges nicht dazu äußern, ob für die Telekom ein Ausstieg aus dem US-Geschäft noch eine Option sei. Vor den Aktionären kündigte Höttges eine Initiative zum Ausbau der schnellen Internets in 3000 Gewerbegebieten an.

Kroos vor Champions-League-Finale: "Juve ist ein Brocken" Weltmeister hat Respekt
Khedira wurde in seinen fünf Jahren in Madrid ohne den Spektakel-Faktor im Spiel auch kritisch gesehen. Trainer Massimiliano Allegri braucht seinen "stillen Anführer", der noch einen Vertrag bis 2019 hat.

Other news