Insolvenz: Wiener Kaffeerösterei Helmut Sachers ist pleite

Von schaumgekrönt zu schaumgebremst Helmut Sachers Kaffee ist nach 88 Jahren zahlungsunfähig

Die traditionsreiche, 1929 in Wien gegründete Kaffeerösterei Helmut Sachers Kaffee ist zahlungsunfähig. Die Gründe für das Abgleiten in die Insolvenz sowie die aktuellen Vermögensverhältnisse müssen im Zuge des Verfahrens erst überprüft werden, berichtet der Gläubigerschutzverband AKV heute, Montag, in einer Aussendung.

1929 gegründet, übernehmen Helmut Sacher seine Frau Inge 1970 das Geschäft und exportieren ab 1983 bis nach Kanada und Amerika.

Helmut Sachers, der Sohn des Firmengründers, zog sich im Jahr 2013 aus dem Unternehmen zurück und verkaufte das Geschäft an die Immoga Beteiligungs GmbH. In der Folge wechselte das Unternehmen erneut den Besitzer. Laut Firmencompass gehört das Unternehmen inzwischen zu hundert Prozent der Sawe Holding.

Die Helmut Sachers Kaffeerösterei und Kaffeehandel ist insolvent, soll aber ohne Eigenverwaltung saniert und weitergeführt werden.

Den Gläubigern wird eine Quote von 20 Prozent angeboten.

Related:

Comments

Latest news

Windows-Virenschutz auf den neuesten Stand bringen
Drei der Fehler sind besonders gefährlich, da sie das Ausführen von beliebigem Schadcode auf dem angegriffenen System erlauben. Nutzer sollten aber sicherheitshalber auf jeden Fall nachsehen, ob sie die Aktualisierung bereits erhalten haben.

Tote bei Anschlag nahe deutscher Botschaft in Kabul
An der französischen Botschaft gab es ebenfalls "Sachschäden", sagte Europaministerin Marielle de Sarnez im Radiosender Europe 1. Auch die Nato verurteilte den Anschlag. "Aber weil die Explosion so schwer war, können wir das noch nicht mit Sicherheit sagen".

Scheidungsverhandlungen beim BVB: Trainer Tuchel vor dem Aus
Die "Bild-Zeitung" berichtete zuerst über die Trennung, eine Bestätigung des Vereins lag zunächst nicht vor. Juli 2015 übernommen hatte, und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke galt als zerrüttet.

Weltmeister hat Respekt : Kroos vor Champions-League-Finale: "Juve ist ein"
Die beiden sorgen beim Final-Spektakel in Cardiff auch dafür, dass Bundestrainer Joachim Löw besonders genau hinschaut. Man sieht es auch an Toni Kroos , der in Madrid vom Superspieler zum Weltklassespieler gereift ist.

WHO: Millionen Tote durch Rauchen
Eine ebenfalls heute veröffentlichte Umfrage der EU-Kommission zeigt erstmals seit 2014 wieder eine Zunahme von jungen Rauchern. Im Detail sind 52 Prozent der Südtiroler Nichtraucher, 23 Prozent haben mit dem Rauchen aufgehört oder sind in Rauchabstinenz.

Other news