Lieferengpässe bei Bauteilen für Switch? Nintendo könnte das Nachsehen haben

Schließen     
                          APA  AFP  KAZUHIRO NOGI

Bis Ende März 2018 will der Konzern 20 Millionen Geräte produzieren.

Nintendo stehe vor dem Problem, dass Apple und Co. für ihre Produkte oftmals deutlich höhere Stückzahlen bestellen würden und dadurch Vorrang bei den Fertigern erhielten.

Laut Analysten und Insider-Quellen könnte es für Nintendo schwierig werden, eine Produktionserhöhung der Switch zu realisieren.

Die neueste Konsole aus dem Hause Nintendo erschien weltweit am 3. März 2017. Denn die Japaner rechnen für die kommende Feriensaison mit einer weiter steigenden Nachfrage nach der Konsole, wie US-Medien berichten.

Nintendo und Apple selbst haben sich nicht zu der Problematik geäußert.

Die Nintendo Switch ist immer noch knapp.

Nintendos Konkurrenz macht im Kampf um die Bauteile scheinbar bessere Angebote als der Switch-Hersteller. Für den Rest des Jahres soll keine Besserung in Sicht sein. Sie gehen davon aus, dass sich die Situation bis zum Jahresende auch nicht ändern werde, schließlich würden Smartphone-Hersteller (Apple (iPhone 7; iPhone um zehnjährigen Geburtstag) und andere chinesische Unternehmen) sowie Betreiber von Rechenzentren ebenfalls diese Komponenten dringend benötigen. In der Vergangenheit meinte Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima bereits, dass die Hybrid-Konsole nicht mit Verlust verkauft werden soll.

Weder Nintendo noch Apple haben auf Nachfragen des WSJ zum Thema reagiert.

Related:

Comments

Latest news

Nach Trennung vom BVB | Trainer-Präsident: "Tuchel ist ein Spezialfall"
Die Trennung von Borussia Dortmund und Trainer Thomas Tuchel soll bis spätestens Mittwoch vollzogen werden. Tuchel dankte den Dortmunder Fans, der Mannschaft, seinem Staff und allen, "die uns unterstützt haben".

Diplomatie: Auch der niederländische Senat billigt EU-Assoziierungsabkommen mit Ukraine
Als letztes EU-Mitglied haben auch die Niederlande dem lange umstrittenen Assoziierungsabkommen mit der Ukraine zugestimmt. Juncker dankte der niederländischen Regierung für ihre Führungsstärke und ihr Bemühen um einen positiven Abschluss.

Arbeitslosenzahl in Deutschland um 71.000 gesunken
Nürnberg - Die Frühjahrsbelebung hat im Mai die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland unter die Marke von 2,5 Millionen gedrückt. Die Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sind gleichzeitig weiter kräftig gewachsen.

Renzi: Parteien in Italien einig über neues Wahlsystem
Wie in Deutschland wird auch in Italien mit einem Proporzsystem keine Partei eine absolute Mehrheit der Parlamentssitze erringen. Regierungschef Paolo Gentiloni von Renzis PD, der seit Dezember im Amt ist, macht seine Sache so weit gut.

Grüne: Klimaschutz und E-Mobilität sollen Grüne aus der Defensive holen
Geschlossenes Auftreten gehört zu den Wahlkampf-Strategien der Ökopartei, die in Umfragen bei sechs bis acht Prozent liegt. Die Grünen wollen damit klar machen, was für sie die entscheidenden Punkte für eine mögliche Regierungsbeteiligung sind.

Other news