PlayStation 4: Firmware-Update 4.70 ist online

Bigspotlight

Die PlayStation 4 wurde heute mit dem Firmware-Update 4.70 bedacht. Das System-Update beschränkt sich offensichtlich "nur" auf Performance-Verbesserungen.

Die neue Softwareversion steht ab sofort über das PS4 System oder die offizielle Homepage zur Verfügung.

Wer jetzt auf neue Features gehofft hat, müssen wir an dieser Stelle leider enttäuschen. So heißt es im Patch-Log: "Die Aktualisierung der Systemsoftware verbessert die Qualität der Systemleistung".

Laut dem japanischen Unternehmen bringt das Firmware-Update, welches 340 MB groß ist, ein neues Feature in Turnier-Modis. Die nächsten großen PS4-Funktionen werden vielleicht auf der E3 2017 angekündigt.

Das PlayStation 4 Update 4.70 ist nun verfügbar.

Related:

Comments

Latest news

Telekom forciert Ausbau des schnellen Internets
Trotz Nachfragen wollte sich Höttges nicht dazu äußern, ob für die Telekom ein Ausstieg aus dem US-Geschäft noch eine Option sei. Vor den Aktionären kündigte Höttges eine Initiative zum Ausbau der schnellen Internets in 3000 Gewerbegebieten an.

WHO: Millionen Tote durch Rauchen
Eine ebenfalls heute veröffentlichte Umfrage der EU-Kommission zeigt erstmals seit 2014 wieder eine Zunahme von jungen Rauchern. Im Detail sind 52 Prozent der Südtiroler Nichtraucher, 23 Prozent haben mit dem Rauchen aufgehört oder sind in Rauchabstinenz.

Kroos vor Champions-League-Finale: "Juve ist ein Brocken" Weltmeister hat Respekt
Khedira wurde in seinen fünf Jahren in Madrid ohne den Spektakel-Faktor im Spiel auch kritisch gesehen. Trainer Massimiliano Allegri braucht seinen "stillen Anführer", der noch einen Vertrag bis 2019 hat.

Polizei Wiesbaden: Motorbrand bei Reisebus -15 Schüler durch Rauchgase verletzt
Klassen und 3 Lehrkräften einer Schule aus Weilburg, war auf dem Rückweg von einem Besuch des hessischen Landtages. Der Motor war in Folge eines technischen Defekts in Brand geraten, es kam zu starker Rauchentwicklung.

Bundeswehr entlässt laut Spiegel Offiziersanwärter wegen rechtsradikaler Sprüche
Berlin - Die Bundeswehr hat einem Medienbericht zufolge zwei Offiziersanwärter wegen judenfeindlicher Parolen entlassen. Dies erfuhren NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung" aus Reihen des Verteidigungsausschusses.

Other news