Tote bei Anschlag nahe deutscher Botschaft in Kabul

Deutsche Botschaft in Kabul nach Explosion

Mehr als 300 Menschen seien verletzt worden, darunter auch viele Frauen und Kinder. Zudem sind nach Angaben eines Regierungssprechers mindestens 319 Menschen als verletzt gemeldet worden.

Die Detonation war offenbar so gewaltig, dass auch die mehrere hundert Meter vom Anschlagsort entfernte französische Botschaft beschädigt wurde.

"Wir rufen die afghanische Regierung dazu auf, alle nötigen Sicherheitsmaßnahmen sowohl in der Hauptstadt als auch in anderen Regionen des Landes zu ergreifen". An der Frontseite sind Dutzende Fenster eingedrückt. Das teilte Außenminister Sigmar Gabriel in Berlin mit. "Diese Angriffe zeigen das extreme Ausmaß der Grausamkeit von Terroristen gegen unschuldige Zivilisten". Die Gedanken seien bei den Familien und Freunden der Opfer.

In dem massiv beschädigten Hauptgebäude der deutschen Botschaft, das hinter einer Mauer zur Straße liegt, haben auch der Botschafter und sein Stellvertreter ihre Büros. Auch viele Botschaften, darunter die deutsche Botschaft, sowie das Hauptquartier der Nato liegen in der Nähe. Tausende Menschen befanden sich gerade am Weg zur Arbeit.

Auch die Nato verurteilte den Anschlag. "Aber weil die Explosion so schwer war, können wir das noch nicht mit Sicherheit sagen".

Anschlag in Kabul
REUTERS Omar Sobhani TPX IMAGES OF THE DAYMoskau verurteilt Kabul Anschlag – Opferzahl steigt indessen auf 90

Der afghanische Präsident Aschraf Ghani verurteilte den Anschlag scharf.

" Nicht einmal während des heiligen Monats des Ramadan, des Monats der Güte, des Segens und des Gebets, stoppen die Terroristen das Töten unseres unschuldigen Volkes". Es sei aber kein Botschaftsmitarbeiter verletzt worden. Das sagte der Sprecher des Gesundheitsministeriums am Mittwochmorgen. Der Anschlag habe erneut bewiesen, wie wichtig und notwendig ein gemeinsamer konsequenter Kampf gegen den Terrorismus sei. An der französischen Botschaft gab es ebenfalls "Sachschäden", sagte Europaministerin Marielle de Sarnez im Radiosender Europe 1. Zunächst bekannte sich auch niemand zur der Attacke.

Die radikalislamistischen Taliban wiesen eine Beteiligung an dem Anschlag zurück. Wer eigentliches Ziel des Anschlags war, ist noch unklar. Dem afghanischen Innenministerium zufolge sprengte sich ein Selbstmordattentäter mit einem mit Sprengstoff beladenen Lkw in die Luft. Die Strasse ist eng und wird an beiden Seiten von hohen Sprengschutzmauern begrenzt. Afghanische Medien berichten von schweren Schäden an Gebäuden.

Die NATO-Mission Resolute Support liess verlauten, man sei dabei zu überprüfen, wie es allen NATO-Mitarbeitern gehe.

Der Flüchtlingsrat kritisierte, in Bayern seien in den vergangenen Tagen abgelehnte Asylbewerber aus Afghanistan in Abschiebehaft genommen worden, so dass nun etwa 20 auf die Rückführung warteten.In Nürnberg versuchten am Vormittag etwa 50 Berufsschüler, die Abschiebung eines 20 Jahre alten Mitschülers zu verhindern.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Lord Voldemort kehrt auf die Kinoleinwand zurück
Es geht also um einen Teil seines Lebens, der in den offiziellen Filmen größtenteils nicht behandelt wurde. Zunächst bei Facebook veröffentlicht holte der Spot seit dem Wochenende fast 38 Millionen Klicks.

PlayStation 4: Firmware-Update 4.70 ist online
Laut dem japanischen Unternehmen bringt das Firmware-Update, welches 340 MB groß ist, ein neues Feature in Turnier-Modis. So heißt es im Patch-Log: "Die Aktualisierung der Systemsoftware verbessert die Qualität der Systemleistung".

Weltmeister hat Respekt : Kroos vor Champions-League-Finale: "Juve ist ein"
Die beiden sorgen beim Final-Spektakel in Cardiff auch dafür, dass Bundestrainer Joachim Löw besonders genau hinschaut. Man sieht es auch an Toni Kroos , der in Madrid vom Superspieler zum Weltklassespieler gereift ist.

WHO: Millionen Tote durch Rauchen
Eine ebenfalls heute veröffentlichte Umfrage der EU-Kommission zeigt erstmals seit 2014 wieder eine Zunahme von jungen Rauchern. Im Detail sind 52 Prozent der Südtiroler Nichtraucher, 23 Prozent haben mit dem Rauchen aufgehört oder sind in Rauchabstinenz.

Other news