Dax startet freundlich in den Juni

DAX-Logo

Vergleichsweise deutlich ging es für den MDax der mittelgroßen Unternehmen nach oben - hier betrug der Zuwachs 0,61 Prozent auf 25.281,86 Punkte. Der Dax ringt um jeden Punkt. Damit knüpfte das Börsenbarometer an seine schon seit Tagen lustlose Entwicklung an. Bereits zum Ende der vergangenen Woche hin waren die Umsätze am deutschen Aktienmarkt wegen des Feiertags Christi Himmelfahrt mickrig gewesen.

Der MDax markierte am Montag indes bei 25 279 Punkten den höchsten Stand seiner Geschichte - zuletzt stand noch ein Plus von 0,19 Prozent auf 25 257,24 Zähler zu Buche.

Der Leitindex stand gegen Mittag mit 0,07 Prozent im hauchdünnen Plus bei 12.611,27 Punkten. Der Technologiewerte-Index TecDax kletterte erstmals seit dem Jahr 2001 über die Marke von 2300 Punkten und schloss 1,04 Prozent im Plus bei 2313,17 Punkten. Der Pariser Index CAC 40 gab marginal nach. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,1219 Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8913 Euro gekostet. "Wir bleiben fest davon überzeugt, dass ein außergewöhnliches Maß an geldpolitischer Unterstützung, einschließlich unserer "Forward Guidance", immer noch nötig ist", sagte er in Brüssel vor Vertretern des Europaparlaments. Einige Experten erwarten, dass die EZB bald etwas an dieser Formulierung ändern könnte.

Im Dax gehörten Aktien des Gasekonzerns Linde mit plus 1,47 Prozent zu den Favoriten der Anleger. Bereinigt um die nun ausgeschüttete Dividende von 0,70 Euro schlossen die Lanxess-Titel fast 8 Prozent im Plus.

Dahinter legten die Aktien von Deutsche Pfandbriefbank DE0008019001 (PBB) DE0008019001 und Aareal Bank DE0005408116 um 2,75 beziehungsweise 0,74 Prozent zu. Ein Händler sprach von einer positiven Stimmung für die Aktien der beiden Gewerbeimmobilien-Finanzierer.

Ähnlich erging es den im TecDax gelisteten Papieren des Technologie- und Rüstungskonzerns Jenoptik DE0006229107 , die 1,26 Prozent einbüßten. Die Titel der Kupferhütte litten darunter, dass die DZ Bank unter Verweis auf die jüngst gute Kursentwicklung ihre Kaufempfehlung strich.

Am Rentenmarkt stagnierte die Umlaufrendite bei 0,11 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,07 Prozent auf 141,81 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,30 Prozent auf 162,28 Punkte. Der Euro notierte wenig verändert bei 1,1185 US-Dollar.

Related:

Comments

Latest news

Dax knapp im Plus
Dagegen büßten die Titel des Industrie- und Stahlkonzerns Thyssenkrupp nach einem Bericht der "Rheinischen Post" 1,44 Prozent ein. Dem Dax-Sieger dicht auf den Fersen folgten die Papiere des Gasekonzerns Linde , die ebenfalls um mehr als 1 Prozent zulegten.

Kreise: Finnischer Versorger Fortum will Uniper übernehmen
Seine verbliebene Minderheitsbeteiligung will Eon von 2018 an verkaufen, um mit den Einnahmen seine Schulden weiter abzubauen. Die Aktiennotierungen des Energieriesen Eon und von Uniper schnellten um vier beziehungsweise acht Prozent nach oben.

Braunschweig-Fans bewerfen Polizei mit Flaschen und Steinen
Bundesliga ) live im Fernsehen ( ARD: 20.30 Uhr) und online im kostenlosen Livestream. "Aber es ist noch nicht vorbei". Die ARD überträgt heute das Relegations-Hinspiel VfL Wolfsburg ( Bundesliga ) gegen Eintracht Braunschweig (2.

French Open: Rasches Aus für top gesetzte Kerber
Die Favoriten gaben sich am zweiten Tag des mit 33,8 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Spektakels dagegen keine Blöße. Erst als sie bereits wieder aussichtslos mit 0:3 zurücklag, begann die gebürtige Bremerin sich endlich zu wehren.

Polizei in Stuhr: Vollsperrung auf der Autobahn 1 bei Brinkum nach Lastwagen-Unfall
Die Unfallfahrzeuge blockierten zeitweise die vollständige Fahrbahn, auch die Fahrbahnen trennende Schutzwand wurde verschoben. Zwei Fahrzeugführer wurden verletzt und vor Ort versorgt bzw. vorsorglich in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Other news