DeadCore auch für PS4 & Xbox One First-Person-Plattformer mit Termin

In unserem Test (PC) schnitt es vor drei Jahren mit einer 83%-Wertung ab: "Die futuristische Turmbesteigung DeadCore überzeugt vor allem durch ihre gelungene Spielmechanik, das fordernde Leveldesign und die präzise Steuerung".

Der FPS-Plattformer "DeadCore", der schon seit einer Weile für den PC erhältlich ist, wird auch für die PlayStation 4 und die Xbox One erscheinen. Auch für die Konsolen PlayStation 4 und Xbox One soll der Titel in Kürze erscheinen. Einen Termin gibt es bereits. Der Release wird am 14. Juli 2017 erfolgen. Bei "Deadcore" handelt es sich um ein Spiel, das sich auf die Erkundung, Puzzles und Speed-Running-Mechaniken konzentriert.

Erforsche eine geheimnissvolle Welt, beherrscht von unermesslichen, überwältigenden Levels, mit einem Labyrinth aus geheimen Gängen, die darauf warten, entdeckt zu werden.

Zudem könnt ihr eure Freunde herausfordern, indem ihr euch in den Bestenlisten miteinander messt. Ergänzend heißt es von offizieller Seite: "Enthülle die Geheimnisse des Turmes und schalte neue Levels und Musik im Speedrun-Modus frei, indem du Erinnerungsframente der ehemaligen Turm-Bewohner sammelst".

Related:

Comments

Latest news

Nach dem Anschlag in Afghanistan Abschiebeflug verschoben
Der schwere Anschlag von Kabul hat der Debatte über die umstrittenen Sammelabschiebungen nach Afghanistan neue Nahrung gegeben. Allerdings sprach sich Mayer mit Blick auf den Anschlag dafür aus, die Einschätzung der Sicherheitslage in Kabul zu überprüfen.

Ex-Außenminister und ÖVP-Chef Alois Mock verstorben
Juni 1989 mit seinem ungarischen Amtskollegen Gyula Horn bei Sopron symbolisch den Eisernen Vorhang durchschnitt. Kein dreiviertel Jahr später kam der erste Karriereknick: Der Erdrutschsieg der SPÖ unter Bruno Kreisky am 1.

Fußball: Nach Schalke-Abschied: Huntelaar zurück bei Ajax
Huntelaar spielte bereits von Januar 2006 bis zur Winterpause der Spielzeit 2008/2009 für den niederländischen Rekordmeister. Er habe noch eine Mission zu erfüllen: "Ich habe mit Ajax den Pokal gewonnen, aber nicht die Meisterschaft".

Anti-Doping-Agentur: Kontrolle bei Tennisturnier verwehrt
Seine französischen Kollegen hätten ebenfalls "grundsätzliche Probleme" in der Abstimmung mit der ITF, berichtete Mortsiefer. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 20 Sanktionen wegen Verstößen gegen die Anti-Doping-Richtlinien ausgesprochen.

Die Bachelorette: Jessica Paszka verteilt nun selbst die Rosen
Der Frauenversteher? Oder doch der Intellektuelle? Ein Schlagzeuger einer Metal-Band (der ungezähmte Künstler). RTL hat dies nun in einer Pressemitteilung in der Nacht zum Donnerstag offiziell bestätigt .

Other news