"Einer gegen Sechs": Die mageren G7-Ergebnisse

Er hatte sich nicht immer im Griff Donald Trump mit seiner Frau bei der Ankunft in Belgien. Am Wochenende kehrte er nach Washington zurück

Erkennbar enttäuscht habe sie aus den Begegnungen beim G7-Gipfel geschlossen, dass die USA unter Trump ihrem Land und ihrem Kontinent nicht mehr der verlässliche Partner seien, an dem man sich früher wie automatisch orientiert habe. Nach China sind die USA der zweitgrößte Klimasünder der Welt.

Der Vizepräsident des Europaparlaments, Alexander Graf Lambsdorff, erwartet angesichts der Blockadepolitik von US-Präsident Donald Trump "unangenehme Zeiten".

Bei den Gipfeltreffen waren massive Differenzen zwischen Trump und seinen Verbündeten bei Militärausgaben, Klimaschutz oder auch in der Flüchtlingspolitik deutlich geworden.

Eine Annäherung erreichten die G7-Chefs dagegen bei der Handelspolitik. Während sich die G7 in der Vergangenheit immer für einen freien Handel ausgesprochen hatten, hatte der US-Präsident bislang offen eine protektionistische Wirtschaftspolitik vertreten.

Nach scharfer Debatte und langem Gefeilsche rangen sich die G7-Chefs doch noch zu einem klaren Bekenntnis durch - nicht nur zu offenen Märkten, sondern auch gegen Protektionismus.

Die Enttäuschung über den G7-Gipfel war groß. Wegen Trumps "America-First"-Politik war ein solches Bekenntnis aber alles andere als ausgemacht". Trump jubelte per Twitter: "Wir dringen auf die Beseitigung aller handelsverzerrenden Praktiken".

Können deutsche Autobauer und Stahlproduzenten nun aufatmen?

Das weiß man bei Trump nie. "Wir werden gemeinsam unsere Märkte offen halten und gegen Protektionismus vorgehen, gleichzeitig aber auch dafür Sorge tragen, dass unfaire Handelspraktiken intensivst bekämpft werden". Das bleibt wohl umstritten - trotz der Gipfel-Formulierung. Trump hatte etwa Mexiko und China mit Strafzöllen gedroht und Deutschland und Japan wegen der Handelsüberschüsse kritisiert. Trump hatte ja mehrfach angekündigt, sich die Marktmacht von BMW, Mercedes&Co. vorzuknöpfen. Auch bei der Lösung des Ukraine-Konflikts, bei der Rettung des internationalen Klimavertrags oder der Entschärfung der Flüchtlingskrise steht die Kanzlerin an vorderster Stelle. Die Zeiten, in denen Deutschland sich auf andere völlig verlassen könne, seien "ein Stück vorbei", sagte Merkel am Sonntag bei einer Rede in einem Bierzelt im Münchener Stadtteil Trudering unter Bezug auf die Verhandlungen mit den USA.

In den USA stoßen die Äußerungen Merkels auf ein geteiltes Echo. Dort heißt es: "Die Vereinigten Staaten von Amerika befinden sich in dem Prozess, ihre politische Haltung zum Klimawandel und zum Pariser Klimaabkommen zu überprüfen". Trump will nächste Woche über einen Verbleib entscheiden.

Ziehen die G7 in der Flüchtlingskrise an einem Strang?

Wegen der Überlegungen der neuen US-Regierung, vielleicht aus dem Pariser Klimaschutzabkommen auszusteigen, forderten Umweltschützer die anderen Staaten auf, jetzt noch mehr Druck zu machen. Es ging ihnen um einen "ausgewogenen Ansatz, der sich davon wegbewegt, Flüchtlinge als Belastung und Bedrohung darzustellen und stattdessen die Vorteile der menschlichen Mobilität und Unterschiedlichkeit zu begrüßen", wie es im ursprünglichen Entwurf hieß. "Der neue US-Präsident setzt nicht auf internationale Kooperation, sondern auf Isolationismus und das vermeintliche Recht des Stärkeren", schreibt Schulz in einem Beitrag für den "Tagesspiegel".

So viel Einigkeit gibt es selten im politischen Berlin.

Einig waren sich die Länder, den Kampf gegen den internationalen Terrorismus zu verstärken.

Trotz eindringlicher Appelle von Hilfsorganisationen machten die G7 keine konkreten neuen Finanzzusagen im Kampf gegen die Hungersnöte in Afrika. Die Verpflichtung, die Anstrengungen im Anti-Terror-Kampf zu "verdoppeln", wird am Ende schwer zu messen sein. Die G7 appellierten an Internetanbieter und Betreiber sozialer Netze, konsequenter gegen terroristische Inhalte vorzugehen, ohne die Meinungsfreiheit einzuschränken.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Migration: Rotes Kreuz: 44 Migranten in der Sahara verdurstet
Unter den Toten seien auch Frauen und kleine Kinder, teilten der örtliche Bürgermeister und das Rote Kreuz am Donnerstag mit. Niger liegt auf der Route, die Flüchtlinge aus weiter südlich liegenden Staaten nehmen, um nach Europa zu gelangen.

Torwart-Aufsteiger Ederson wechselt von Benfica zu Man City
Der Brasilianer Ederson Santana de Moraes spielt seit 2015 für Benfica, er ist der Aufsteiger unter den Torhütern in Portugal. ManCity verpflichtete Torhüter Ederson vom portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon für 40 Millionen Euro .

Other news