Ex-Außenminister und ÖVP-Chef Alois Mock verstorben

Bundespräsident Alexander Van der Bellen

Sebastian Kurz ist tief erschüttert über das Ableben von Dr. Alois Mock. "Er war nicht nur ein großer Niederösterreicher und Österreicher, sondern vor allem auch ein großer Europäer", sagt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) in einer schriftlichen Reaktion auf den Tod von Alois Mock.

Die Suche nach Frieden, Stabilität und die größere europäische Perspektive haben auch Alois Mocks Außenpolitik am Westbalkan geleitet. Die wohl berühmteste mit ihm verbundene Szene ist, als er am 27. Juni 1989 mit seinem ungarischen Amtskollegen Gyula Horn bei Sopron symbolisch den Eisernen Vorhang durchschnitt.

Auch zahlreiche weitere Repräsentanten der ÖVP und ihres Umfelds drückten ihre Trauer aus, etwa Klubobmann Reinhold Lopatka, Generalsekretärin Elisabeth Köstinger, Frauenchefin Dorothea Schittenhelm und der österreichische Cartellverband, dessen katholisch-akademischer Verbindung Norica Mock angehörte. In den folgenden Jahren wurde die Tätigkeit des unermüdlichen Workaholics jedoch zunehmend von seiner Krankheit Parkinson überschattet.

Mock hinterlässt Ehefrau Edith, mit der er über 50 Jahre verheiratet war. Als Vizekanzler und Außenminister bleibe Alois Mock als "Vater des EU-Beitrittes in Erinnerung". Er war damit ein Vater des EU-Beitrittes unseres Landes und ein großer Europäer. Als Parteiobmann der ÖVP und Vizekanzler sei Mock ein auf Konsens ausgerichteter Politiker gewesen, der sich stets bemüht habe, das Gemeinsame über das Trennende zu stellen.

Mock habe stets nach festen Überzeugungen und Werten gelebt, mit staatsmännischer Weitsicht gehandelt und mit Hartnäckigkeit seine Ziele verfolgt, sagte ÖAAB-Obmann August Wöginger. Sein Lebenswerk wird Österreich und besonders den ÖAAB immer begleiten.

ÖVP-Chef Sebastian Kurz sprach den Angehörigen sein Mitgefühl aus.

Nicht nur die Österreichische Volkspartei, sondern die Republik verdanke Alois Mock viel. Alois Mock sei stets zu seinen Überzeugungen und Idealen gestanden und habe über Handschlagqualität verfügt. Mock sei ein Politiker der alten Schule gewesen, der stets den Dialog gesucht und einen respektvollen Umgang mit den politischen Mitbewerbern gepflegt habe.

Mit Alois Mock hat die ÖVP eine ihrer Ikonen verloren. 1989 überreichte er Österreichs Antrag auf Beitritt zu den damaligen Europäischen Gemeinschaften.

Alois Mock und Franz Vranitzky (SPÖ) bei der TV-Diskussion zur Nationalratswahl 1986.

Alois Mock nach der Rückkehr von seinem Verhandlungserfolg bei den EU-Beitrittsverhandlungen am 02.03.1994 am Wiener Flughafen Schwechat.

Festakt im Parlament anlässlich des 70. Geburtstags von Alois Mock, hier mit seiner Frau Edith.

Bereits 1969 war Alois Mock (li. hinten) in der Regierung: Als Unterrichtsminister unter Kanzler Klaus. Kein dreiviertel Jahr später kam der erste Karriereknick: Der Erdrutschsieg der SPÖ unter Bruno Kreisky am 1. März 1970 verbannte die machtverwöhnte ÖVP auf die Oppositionsbank und mit ihr auch die politische Nachwuchshoffnung Mock.

1986 wurde wieder gewählt und Mock musste erfahren, wie nah Sieg und Niederlage beieinander liegen können.

Die ÖVP erreicht bei den Nationalratswahlen 41,29 % und wird Zweiter.

Related:

Comments

Latest news

Fußball: Nach Schalke-Abschied: Huntelaar zurück bei Ajax
Huntelaar spielte bereits von Januar 2006 bis zur Winterpause der Spielzeit 2008/2009 für den niederländischen Rekordmeister. Er habe noch eine Mission zu erfüllen: "Ich habe mit Ajax den Pokal gewonnen, aber nicht die Meisterschaft".

"Einer gegen Sechs": Die mageren G7-Ergebnisse
Trump hatte etwa Mexiko und China mit Strafzöllen gedroht und Deutschland und Japan wegen der Handelsüberschüsse kritisiert. Die Verpflichtung, die Anstrengungen im Anti-Terror-Kampf zu "verdoppeln", wird am Ende schwer zu messen sein.

Migration: Rotes Kreuz: 44 Migranten in der Sahara verdurstet
Unter den Toten seien auch Frauen und kleine Kinder, teilten der örtliche Bürgermeister und das Rote Kreuz am Donnerstag mit. Niger liegt auf der Route, die Flüchtlinge aus weiter südlich liegenden Staaten nehmen, um nach Europa zu gelangen.

Unternehmen: US-Nutzfahrzeughersteller Deere kauft in Milliardendeal deutsche Wirtgen Group
Den Abschluss des Kaufs erwarten die Unternehmen im ersten Geschäftsquartal 2018 (November bis Januar 2018). Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 7500 Mitarbeiter und betreibt 5 Stammwerke in Deutschland.

Die Bachelorette: Jessica Paszka verteilt nun selbst die Rosen
Der Frauenversteher? Oder doch der Intellektuelle? Ein Schlagzeuger einer Metal-Band (der ungezähmte Künstler). RTL hat dies nun in einer Pressemitteilung in der Nacht zum Donnerstag offiziell bestätigt .

Other news