Polizei warnt vor falschen Polizeibeamten

Polizei

Drei Männer im Alter zwischen 22 und 30 Jahren kamen in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Alternativ kann ein Anruf bei der Polizei helfen - während die angeblichen Beamten natürlich vor der Tür warten.

Pinneberg/Flensburg. Die Polizei in Schleswig-Holstein warnt vor mutmaßlichen Betrügern, die sich als Polizisten ausgeben. In Flensburg wiederum habe ein angeblicher Polizist in den vergangenen Tagen mehrere ältere Menschen angerufen und nach Bargeld und Schmuck gefragt.

Im Display erscheint dabei öfter die Telefonnummer 110. Ein Polizeisprecher bezeichnete diese Masche als perfide. Generell rufe die Polizei nie an, um nach Wertsachen zu fragen.

Related:

Comments

Latest news

Wegen eines Selfies: Dieses Kleid bringt H&M in Erklärungsnot
Laut der britischen "Daily Mail" nahm das Unternehmen Stellung zu den Vorwürfen. "H&M ist für jedes Feedback dankbar. Zudem prangert sie an, wozu es überhaupt noch Konfektionsgrößen gebe, wenn es so sei.

Rente: Bundestag beschließt Reform der Betriebsrenten
Der Linke-Rentenexperte Matthias Birkwald kritisierte, Arbeitgeber müssten stärker in die Pflicht genommen werden. Der Grünen-Experte Markus Kurth warnte vor einer "Risikoverlagerung" auf den Arbeitnehmer.

Bericht: Leipzigs Selke vor Wechsel zu Hertha BSC
Der Europa-League-Starter bestätigte am Donnerstag, dass der U21-Nationalspieler einen "langfristigen Vertrag" unterschrieben hat. Von Bremen war Selke vor zwei Jahren nach Leipzig gewechselt - für eine stattliche Ablöse von acht Millionen Euro.

Beyoncé: Beyoncé feiert afrikanische Baby-Party für die Zwillinge
Mit von der Partie waren übrigens auch Beyoncés Ex Destiny's Child Bandkolleginnen Kelly Rowland und Michelle Williams . Herzlich Willkommen zur "Carter Push Party": In XXL-Ballons war der Schriftzug am Wochenende vor der Villa zu lesen.

App Store: Einnahmen der Entwickler übertreffen 70 Milliarden US-Dollar
Die Foto und Video Abteilung gehört übrigens mit einem Zuwachs von fast 90 Prozent zu den am schnellsten wachsenden Kategorien. Das Unternehmen hat seit dem App-Store-Start im Jahr 2008 inzwischen rund 70 Milliarden US-Dollar an Entwickler ausgezahlt.

Other news