Terroranschlag in Manchester: Was wir wissen - und was nicht

Greater Manchester Police

Unterdessen meldete die britische Polizei zwei weitere Festnahmen. Eine ebenfalls zuvor festgenommene Frau wurde am frühen Morgen wieder freigelassen.

Insgesamt zehn Menschen sind nach Angaben der Polizei zwischen Dienstag und Freitag wegen Terrorverdachts in Großbritannien festgenommen worden.

22 Menschen starben bei dem verheerenden Anschlag auf ein Konzert der US-Sängerin Ariana Grande. Sie gehen aber davon aus, dass er Komplizen hatte. Ausserdem wurden 116 Personen zur Behandlung von Verletzungen in Spitäler gebracht.

- Der IS-Kontakt: Vieles deutet darauf hin, dass der Täter in Verbindung zur Terrormiliz IS stand. Er war den britischen Sicherheitsbehörden bekannt, wie Großbritanniens Innenministerin Amber Rudd sagte. Die Zeitung "Telegraph" berichtete, Abedi sei 1994 in Manchester geboren worden. Laut BBC soll einer der Männer Abedis Bruder sein, ein weiterer Bruder wurde in Libyen festgenommen.

Zudem wurden laut Hopkins bei Durchsuchungen Gegenstände entdeckt, die für die weiteren Untersuchungen sehr wichtig seien.

Der Bruder Hashem Abedi sagte laut Polizei aus, dass er ebenso wie der Attentäter der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) angehöre und sich während der Vorbereitungen zu dem Anschlag in Großbritannien aufgehalten habe. Er habe offenbar genug Chemikalien gelagert, um weitere Bomben zu bauen. In seiner Wohnung wurde Material für zahlreiche weitere Bomben gefunden. Die Polizei gab bekannt, dass es bei einer Razzia zu einer kontrollierten Explosion gekommen sei.

Hinweise darauf, dass Abedi vor seinem Besuch in Libyen die Bombe selbst gebaut und während seiner Abwesenheit in Manchester gelagert habe, gebe es zurzeit nicht. Salman Abedi sei vier Tage vor dem Anschlag von Düsseldorf aus in seine Heimatstadt Manchester geflogen, berichtete das Magazin "Focus" am Donnerstag unter Berufung auf Berliner Sicherheitskreise.

"Die Szene ist international eng verflochten", sagte ein BKA-Experte. Er habe auch auf keiner Beobachtungsliste gestanden, mit denen Reisebewegungen verdächtiger Islamisten erfasst werden.

Die Indiskretionen im Umgang mit den Ermittlungen zum Anschlag in Manchester belasten die Beziehungen zwischen Großbritannien und den USA.

Wegen der Weitergabe dieser geheimen Details zum Anschlag will Premierministerin May dem US-Präsidenten Trump beim Nato-Gipfel in Brüssel klarmachen, dass Geheimdienstinformationen vertraulich bleiben müssen. Die Sicherheitsbehörden in Düsseldorf würden die Ermittlungen der britischen Behörden zum Anschlag in Manchester aber unterstützen. Die Polizei geht davon aus, dass Abedi kein Einzeltäter war, sondern zu einem Terrornetzwerk gehört.

Die Anti-Terror-Behörde wollte sich wegen der laufenden Ermittlungen nicht zu den Vorwürfen äußern. Dieser Bruder war den Angaben zufolge mit den Einzelheiten des Anschlags vertraut. "Verzeih mir", habe er dabei gesagt, berichtete der Sprecher einer libyschen Anti-Terror-Einheit.

Am Donnerstag war die britische Armee zu einem Einsatz zu einem College in der nordenglischen Stadt beordert worden. Mehrere Straßen wurden vorübergehend gesperrt.

Eine Festnahme erfolgte nach Polizeiangaben im Vorort Withington, die zweite in Manchester.

12 Uhr: Großbritannien gedenkt der Opfer des Selbstmordanschlags von Manchester: Im ganzen Land halten die Bürger um 11 Uhr (Ortszeit, 12 Uhr MESZ) zu Ehren der Opfer für eine Schweigeminute inne.

Related:

Comments

Latest news

Kind durch Sturz in Gully schwer verletzt
Offenbar war er beim Spielen in einem Getreidefeld in den Gullyschacht gestürzt und hatte sich dabei schwer verletzt. Warum der zu dem Schacht gehörende massive Betondeckel nicht aufgelegt war, ist noch unklar.

Formel 1: Red Bull droht mit Ausstieg aus der Königsklasse
Teams wie Red Bull oder Sauber könnten dann diese Motoren kaufen und wären nicht an Hersteller gebunden, die ein eigenes Werksteam besitzen.

Tennis: Court legt nach: "Der Tennissport ist voll von Lesben"
Und die ganze Tennis-Familie hier hat dieselbe Meinung", betonte Stosur nach ihrem Drittrundeneinzug in Roland Garros. Diese ewiggestrige Haltung von Court sorgt für jede Menge Kopfschütteln und Proteste in der Tennis-Szene.

Fuchsstadt - Zur Abiprüfung mit der Polizei
Fuchsstadt - Die Polizei , dein Freund und Helfer: Diesem Motto wurden zwei Polizisten in Fuchsstadt (Bad Kissingen) gerecht. Geschieht in Folge das Liegenbleibens ein Unfall, kann der Fahrer zudem wegen grober Fahrlässigkeit belangt werden.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news