Lettin Ostapenko erste Finalistin in Paris

Jelena Ostapenko

Die ungesetzte Lettin Jelena Ostapenko und die Nummer drei des Turniers, die Rumänin Simona Halep, bestreiten das Finale der French Open in Paris.

"Heute Abend werde ich ein bisschen Spaß mit meiner Familie und ein paar Freunden haben, und morgen bereite ich mich dann wieder auf das Endspiel vor", sagte Ostapenko nach ihrem Halbfinalsieg gegen die Schweizerin Timea Bacsinszky am Donnerstag, an dem sie 20 Jahre alt wurde.

Ostapenko bestach auch gegen ihre ehemalige Doppelpartnerin Bacsinszky mit knallharten Grundlinienschlägen.

Diese hatte bereits ihr erstes Grand-Slam-Halbfinale 2015 in drei Sätzen verloren. An ihrem 20. Geburtstag verwandelte Ostapenko nach 2:25 Stunden ihren zweiten Matchball auf dem Court Philippe Chatrier.

Bacsinszky, die vor zwei Jahren im Stade Roland Garros im Halbfinale an der späteren Siegerin Serena Williams gescheitert war, musste sich Mitte des ersten Satzes zudem am Oberschenkel behandeln lassen. Dort setzte sich das aggressive Spiel von Ostapenko aber durch, so dass die Lettin sich den ersten Durchgang nach 63 Minuten sicherte. Zwar brillierte Bacsinszky immer wieder mit ihren eingestreuten Stopps, Ostapenko bestimmte aber Tempo und Rhythmus der Partie. Danach wurde Pliskova konstanter und schaffte den Satzausgleich.

Doch Ostapenko spielte einfach unbekümmert weiter. Die an Nummer 30 gesetzte Bacsinzsky, die wie Ostapenko Geburtstag hatte und 28 Jahre alt wurde, vergab zwei Jahre nach ihrer letzten Halbfinal-Teilnahme in Paris den erneuten Einzug in ein Major-Endspiel. "Ich bin überglücklich, zum zweiten Mal in Paris im Finale zu stehen", sagte die Rumänin. Damals verlor sie gegen Maria Sharapova.

Related:

Comments

Latest news

Fußball | Köpke kontert Russlands Kritik am DFB-Kader für Confed Cup
FC Nürnberg aus: "Der Confed Cup läuft nicht annähernd so lange wie eine WM, trotzdem bleibt man im Rhythmus und unter Anspannung. Grundsätzlich hält der 55-Jährige nichts davon, den Confed Cup abzuschaffen. "Es ist ja nicht so, dass wir jetzt Urlaub hätten".

Bundeswehr-Debatte - MAD wird Verteidigungsministerium unterstellt
Die Aufgabe des MAD ist die Abwehr von Spionage und Sabotage, aber auch von Extremismus und Terrorismus in der Bundeswehr. In dem Tagesbefehl heißt es auch, dass der Schritt die Folge einer Prüfung sei, die seit Anfang des Jahres erfolgt sei.

Saudi-Arabiens Verband entschuldigt sich für gestörte Schweigeminute
Auf dem Foto sind allerdings ein paar Kicker zu erkennen, die ruhig stehen und die Arme hinter dem Rücken verschränken. Ein schockierender Skandal ereignete sich beim WM-Qualifikationsspiel zwischen Australien und Saudi-Arabien.

BVB zur Tuchel-Trennung: "Ursache keine Meinungsverschiedenheit"
Die angekündigte Analyse der Saison hat nicht mehr stattgefunden, es ging alleine um die Modalitäten der Trennung . Natürlich war der unschuldige Unterton in Tuchels Tweet ebenso wenig Zufall, wie die Einrichtung des Accounts .

"Dissidia Final Fantasy NT" erscheint weltweit für die PS4
Es handelt sich dabei um ein Prügelspiel aus dem Final Fantasy-Universum, bei dem über 20 Charaktere der Serie mitmischen sollen. DISSIDIA FINAL FANTASY NT erscheint Anfang 2018 für die PlayStation 4 .

Other news