EU prüft Zusammenschluss von NXP und Qualcomm

EU prüft Zusammenschluss von NXP und Qualcomm

Die Fusion der Halbleiter-Hersteller Qualcomm und NXP wird durch die EU-Kommission untersucht.

Es gebe Bedenken bezüglich der Übernahme des niederländischen Chipherstellers NXP durch den US-Rivalen Qualcomm, teilte die Behörde in Brüssel mit.

Die EU-Wettbewerbshüter sagten am gestrigen Freitag, dass der Zusammenschluss beider Hersteller den Wettbewerb für Halbleiter in elektronischen Geräten stören könnte. Besonders könnte das neue Unternehmen Konkurrenz in der Automobilbranche ausgrenzen.

Sie verwies dabei auf Chips, die in Mobilfunkgeräten wie Smartphones und in der Auto-Industrie verwendet werden. Bis Oktober muss die Kommission über die Fusion entscheiden. Der Konzern rechne weiterhin damit, den Kauf bis Jahresende abschließen zu können. Der Spezialist für Mobilfunk- und Grafikchips will für die einstige Philips-Sparte insgesamt rund 38 Mrd.

Related:

Comments

Latest news

Linke wollen in Hannover Wahlprogramm beschließen
Bundesparteitag der Linken im Live-Stream: Die Linkspartei hat am Freitag in Hannover einen Bundesparteitag begonnen. Am Freitagnachmittag steht außerdem eine Rede der Parteivorsitzenden Katja Kipping auf der Tagesordnung.

In Türkei festgehaltener Fotograf nach Frankreich zurückgekehrt
Am Vortag hatte Depardon erstmals Besuch von seiner Mutter im Abschiebezentrum von Gaziantep erhalten dürfen. Wer einen Einblick in die Arbeiten Depardons haben möchte, findet diese hier ► Link .

Merkel rechnet mit baldigem Beginn der Brexit-Verhandlungen
Die 27 hätten sich vorbereitet, die Leitlinien und der Termin stünden. Die Gespräche würden wie geplant "in den nächsten Tagen" beginnen.

Linke halten sich Rot-Rot-Grün offen
Die Frage, inwieweit sich die Linke eine mögliche rot-rot-grüne Regierung offen halten soll, ist innerhalb der Partei umstritten. Klar sei aber, "dass wir uns nicht auf die Oppositionsrolle beschränken sollten". "Machen wir uns nicht kleiner als wir sind".

Ex-Leverkusen-Trainer Roger Schmidt übernimmt Traineramt in China
Schmidt war im März nach drei Jahren in Leverkusen entlassen worden, nachdem der Bundesligaverein in Abstiegsgefahr geraten war. Unter Schmidt wurde der Spanier in Salzburg zum Torgaranten, Ende Februar dieses Jahres verließ er die "Bullen" Richtung China.

Other news