FC Bayern angeblich mit Tolisso einig

Corentin Tolisso soll sich mit dem FC Bayern einig sein

Der FC Bayern München befindet sich im Poker um Corentin Tolisso von Olympique Lyon offenbar in der Pole Position.

Wie zudem die Sporttageszeitung "L'Équipe" meldet, sei bereits eine Einigung zwischen dem deutschen Ligaprimus und der Spielerseite über die Eckdaten eines langfristigen Vertrags erzielt worden. Als Ablöse werden von beiden Medien 40 Millionen Euro gehandelt. Sein Vertrag in Frankreich läuft noch bis 2019. Der aktuelle Bestwert datiert aus dem Jahre 2005, als die Franzosen Michael Essien für 38 Millionen Euro zum FC Chelsea transferierte.

Der Mittelfeldmann scheint bereit zu sein, den Sprung ins Ausland zu wagen. "Ob das bei Lyon sein wird oder nicht", sagte der 22-Jährige noch im April über seine Zukunft.

Tolisso spielt seit 2013 für die Profis aus Lyon. Der französische Nationalspieler hat eine überragende Saison in der Ligue 1 hinter sich: Mit 14 Toren und sieben Assists in 47 Pflichtspielen hat er aber nicht nur die Aufmerksamkeit der Bayern auf sich gezogen.

Schon vor kurzem vermeldete "beIN Sports", der FCB habe Interesse an Tolisso.

Related:

Comments

Latest news

Zwei Tote bei Verkehrsunfall
Nach Polizeiangaben überholte ein 30-jähriger Audi-Fahrer auf der B247 trotz Überholverbots in einer Linkskurve einen Sattelzug. Zwei junge Männer starben bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße zwischen Mühlhausen und Höngeda.

Gladbach holt Schweizer Nationalspieler Zakaria
Die Ablösesumme für den 20-Jährigen soll zwischen zehn und zwölf Millionen Euro liegen. Mit Sommer, Elvedi, Drmic und Sow sind bereits vier Schweizer in Diensten des VfL.

IOC-Spitze schlägt Doppelvergabe der Sommerspiele 2024 und 2028 vor
Zudem sei eine Doppelvergabe auch ein Zeichen von Stabilität in politisch unruhigen Zeiten, sagte IOC-Präsident Thomas Bach . Offenbar kann sich Los Angeles vorstellen, auch 2028 die Spiele auszurichten und lässt damit Paris für 2024 den Vortritt.

"Born to Be Blue" Verlosung: Fanpakete zu gewinnen
Auslösen wird ihn eine Filmproduktionsfirma: Man braucht Baker, um in einem Spielfilm über sein Leben sich selbst zu spielen. Das High von Chet Baker mag der Film aber nicht erzählen.

Markenschutz für Monster Hunter: World beantragt
In den vergangenen Tagen hielt sich recht hartnäckig das Gerücht, dass Capcom derzeit an einem neuen "Monster Hunter" arbeitet. Es gar nicht so lange her, da machten Monster-Hunter-Fans die in Besitz einer Nintendo Switch sind einen kleinen Freudensprung.

Other news