Merkel: Wir sind bereit für Brexit-Verhandlungen [0:48]

GB Wahl-Verkündung

"Wir sind vorbereitet auf die Verhandlungen für den Brexit und wir haben gesagt, wir warten bis zu dieser Wahl in Großbritannien selbstverständlich ab", sagte Merkel am Freitagabend Ortszeit in Mexiko-Stadt. Sie hoffe auf zügige Verhandlungen und die Einhaltung des Zeitrahmens.

Sie gehe auch davon aus, dass Großbritannien seinen Verhandlungsplan einhalten wolle.

Merkel betonte zugleich das Interesse an einem weiterhin guten Verhältnis mit Grossbritannien, das auch künftig ein Stück Europas und Mitglied der NATO bleibe. "Und deshalb glaube ich, dass zur Stunde nichts dagegen spricht, dass die Verhandlungen - wie das auch beschlossen wurde und verabredet wurde - beginnen können", ergänzte die Kanzlerin. Führende EU-Vertreter hatten dies zuvor bezweifelt, weil May nach dem Verlust ihrer absoluten Mehrheit im Parlament zunächst eine neue Regierung bilden muss.

Related:

Comments

Latest news

Linke halten sich Rot-Rot-Grün offen
Die Frage, inwieweit sich die Linke eine mögliche rot-rot-grüne Regierung offen halten soll, ist innerhalb der Partei umstritten. Klar sei aber, "dass wir uns nicht auf die Oppositionsrolle beschränken sollten". "Machen wir uns nicht kleiner als wir sind".

Puten sterben bei Feuer in Mastbetrieb
Die Feuerwehr habe die Situation schnell in den Griff bekommen und Schäden am Gebäude verhindert, sagte eine Polizeisprecherin. In einer ersten Mitteilung hatte es noch geheißen, der Stall brenne komplett.

Ex-Leverkusen-Trainer Roger Schmidt übernimmt Traineramt in China
Schmidt war im März nach drei Jahren in Leverkusen entlassen worden, nachdem der Bundesligaverein in Abstiegsgefahr geraten war. Unter Schmidt wurde der Spanier in Salzburg zum Torgaranten, Ende Februar dieses Jahres verließ er die "Bullen" Richtung China.

Britischer Wahlausgang schiebt Dax über 12800 Punkte
Aus dem elektronischen Handel ging der deutsche Leitindex am frühen Abend mit einem Plus von 0,8 Prozent und 12.816 Punkten. Die Chancen auf nachhaltige Gewinne würden nach den Kursanstiegen der vergangenen beiden Wochen jedoch zunehmend kleiner.

Polanski-Opfer fordert Ende der Strafverfolgung
Am Freitag forderte die Amerikanerin Samantha Geimer in Los Angeles die Einstellung des langjährigen Verfahrens gegen ihn. Unmittelbar vor der Urteilsverkündung gab es aber Zweifel an der Zusage und der Regisseur floh nach Frankreich .

Other news