Puten sterben bei Feuer in Mastbetrieb

Ein technischer Defekt in einer Futteranlage führte zu dem Brand

Bei einem Brand in einem Stall im Münsterland sind rund 8000 Puten verendet.

Nach ersten Erkenntnissen hatten durch einen technischen Defekt in einer elektrischen Futteranlage größere Mengen Futter Feuer gefangen. Sachschadenhöhe etwa 12.000 Euro.

Die Feuerwehr habe die Situation schnell in den Griff bekommen und Schäden am Gebäude verhindert, sagte eine Polizeisprecherin. Die Tiere starben durch dichten Rauch, wie die Polizei mitteilte.

In einer ersten Mitteilung hatte es noch geheißen, der Stall brenne komplett. Menschen wurden nicht verletzt.

Related:

Comments

Latest news

Wegen Wahldebakel: UKIP-Chef Nuttall tritt zurück
Der 40-Jährige war bei der Parlamentswahl vom Donnerstag im Wahlkreis Boston und Skegness angetreten, wurde aber nur Dritter. Der Chef der EU-feindlichen UK Independence Party (Ukip), Paul Nuttall, wird nicht ins Parlament einziehen.

Räikkönen fährt im Ferrari Tagesbestzeit - Vettel Dritter
Dabei sollte aber auch nicht vergessen werden, dass Mercedes Neuzugang Bottas in Spanien zugunsten von Hamilton ausbremste. Dass Hamilton mit fünf Poles und fünf Siegen allerdings der mit Abstand erfolgreichste Pilot im aktuellen Feld ist, auch.

Mittelerde: Schatten des Krieges
In dem Video sind nicht nur neue Feunde, Verbündete und andere Kreaturen des Spiels zu sehen, sondern ein gewisser Ring und seine Mächte.

Umweltbundesamt: Preis für Trinkwasser könnte deutlich steigen
Einer Studie des Umweltbundesamtes zufolge sind Kostensteigerungen um bis zu 45 Prozent zu befürchten. Sollte sich daran nichts ändern, müssten die Wasserversorger zu teuren Aufbereitungsmethoden greifen.

FC Bayern angeblich mit Tolisso einig
Der FC Bayern München befindet sich im Poker um Corentin Tolisso von Olympique Lyon offenbar in der Pole Position. Schon vor kurzem vermeldete "beIN Sports", der FCB habe Interesse an Tolisso.

Other news