Trainer Nagelsmann verlängert mit Hoffenheim

Julian Nagelsmann hat seinen Vertrag bei der TSG 1899 Hoffenheim bis 2021 verlängert

Rosen band sich bis 2020 an den Klub. In der abgelaufenen Saison führte Nagelsmann Hoffenheim erstmals in den Europapokal. Mit ihm bleibt auch sein engster Vertrauter. So hatte er beispielsweise Borussia Dortmund abgesagt. Der 29-Jährige unterschrieb einen neuen Kontrakt bis 2021.

Sowohl Cheftrainer Julian Nagelsmann als auch der Direktor Profifußball, Alexander Rosen, haben ihre Verträge vorzeitig verlängert. Die beiden Verlängerungen zeigten, "dass wir uns hier wohlfühlen und die optimalen Voraussetzungen für ein erfolgreiches Arbeiten erhalten". Weiterhin spüre Nagelsmann "große Lust und Vorfreud auf die kommenden Herausforderungen".

Diese personelle Weichenstellung ist für Nagelsmann "ein Meilenstein auf unserem eingeschlagenen Weg, denn sie ist ein starkes Zeichen an den Klub, die Mannschaft sowie das Funktionsteam und ein Ausweis für Kontinuität und Stabilität". Die Unterschriften der beiden sei aber auch "eine Auszeichnung für die Arbeit außerhalb des Platzes". Er sei sich sicher, dass Nagelsmann "in einigen Jahren einer der gefragtesten Trainer der Welt sein wird". "Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass die TSG nach so vielen Jahren in unterschiedlichen Positionen mehr als ein normaler Arbeitgeber ist". Rosen hat sein Amt bereits seit April 2013 inne, nachdem er zuvor die Nachwuchsabteilung des Vereins geleitet hatte. Noch wurde kein gleichwertiger Ersatz für die zum FC Bayern wechselnden Nationalspieler Sebastian Rudy und Niklas Süle verpflichtet. Mit seiner Unterschrift unter den neuen Vertrag machte Rosen zudem deutlich, kein Problem damit zu haben, dass ihm der frühere DFB-Sportdirektor Hans-Dieter Flick ab dem 1. Juli als neuer Geschäftsführer Sport übergeordnet wird.

Related:

Comments

Latest news

FC Bayern angeblich mit Tolisso einig
Der FC Bayern München befindet sich im Poker um Corentin Tolisso von Olympique Lyon offenbar in der Pole Position. Schon vor kurzem vermeldete "beIN Sports", der FCB habe Interesse an Tolisso.

Verteidiger verlässt Madrid - Pepe rechnet mit Real und Zidane ab
Der spanischen Tageszeitung " Marca " zufolge wechselt Pepe zum französischen Erstligisten Paris St. Im Januar 2016 übernahm der Franzose, damals Trainer der Reserve von Real Madrid, die Profis.

Gladbach holt Schweizer Nationalspieler Zakaria
Die Ablösesumme für den 20-Jährigen soll zwischen zehn und zwölf Millionen Euro liegen. Mit Sommer, Elvedi, Drmic und Sow sind bereits vier Schweizer in Diensten des VfL.

IOC-Spitze schlägt Doppelvergabe der Sommerspiele 2024 und 2028 vor
Zudem sei eine Doppelvergabe auch ein Zeichen von Stabilität in politisch unruhigen Zeiten, sagte IOC-Präsident Thomas Bach . Offenbar kann sich Los Angeles vorstellen, auch 2028 die Spiele auszurichten und lässt damit Paris für 2024 den Vortritt.

"Born to Be Blue" Verlosung: Fanpakete zu gewinnen
Auslösen wird ihn eine Filmproduktionsfirma: Man braucht Baker, um in einem Spielfilm über sein Leben sich selbst zu spielen. Das High von Chet Baker mag der Film aber nicht erzählen.

Other news