Dutzende neue Risse in belgischem Atomreaktor entdeckt

Das Atomkraftwerk Tihange in Belgien steht bei Atomkraftgegnern schon seit längerer Zeit massiv in der Kritik

Mit der Auswertung des Berichts hat das Umweltministerium die Staatliche Materialprüfungsanstalt Stuttgart (MPA) beauftragt.

Atomkraftgegner in Belgien und Deutschland kritisieren den Betrieb des Kernkraftwerks Tihange 2 dagegen seit Jahren, weil sie das Kraftwerk für unsicher halten. Nach Informationen der belgischen Atombehörde gibt es 300 neue Risse im Atomreaktor Doel 3 und 70 zusätzliche Risse im Reaktor Tihange 2 nahe Aachen. Innenminister Jambon sagte, dass die Sicherheit des Reaktors damit aber in keiner Weise infrage gestellt sei.

Die 70 zusätzlichen Risse habe man entdeckt, weil die Kamera bei der neuen Untersuchung anders positioniert worden sei, erklärte Jambon nach Angaben der Nachrichtenagentur Belga. Die Atomaufsicht hatte Belga zufolge im Jahr 2015 insgesamt 3149 Hinweise auf Schäden in Tihange 2 festgestellt. Nach Berechnungen der Organisation Nucleaire Stop ist diese Zahl nach den neu entdeckten Rissen auf 3219 Schäden gestiegen.

Die Sicherheit sei aber nicht in Gefahr, versicherten der Betreiber sowie Belgiens Innenminister Jan Jambon und die belgische Atomaufsicht.

Mitte der Woche hatte in Bonn zum ersten Mal die deutsch-belgische Atomkommission getagt.

Bei erneuten Ultraschall-Kontrollen in dem belgischen Atomkraftwerk wurde die Inspektionskamera anders positioniert. An dem zweitägigen Austausch nahmen keine Minister oder Staatssekretäre teil, vielmehr ging es um ein Arbeitstreffen von Experten der deutschen und belgischen Atomaufsichtsbehörden.

Related:

Comments

Latest news

Dishonored: Der Tod des Outsiders - Story-Erweiterung angekündigt
Bethesda hat " Dishonored: Der Tod des Outsiders " angekündigt, ein eigenständig lauffähiges Kapitel der " Dishonored "-Reihe". Weitere Informationen zu Dishonored: Der Tod des Outsiders findet ihr direkt bei Bethesda .

Xbox Design Lab: Eigene Controller-Designs nun in Deutschland verfügbar
Bisher stand das Xbox Design Lab nur Spielern aus den Vereinigten Staaten, Kanada und Puerto Rico zur Verfügung. Ab sofort können in Deutschland, Großbritannien und Frankreich eigene Controller-Designs entworden werden.

Zeitung: AS Monaco will Wolfsburg-Keeper Benaglio
Der ehemalige Nationalkeeper der Schweiz kam 2008 von Nacional Funchal zum VfL, wurde mit dem Klub Meister und Pokalsieger. Der Keeper soll sich auf eine vorzeitige Auflösung seines bis 2019 ausgestellten Vertrags mit Wolfsburg geeinigt haben.

"Merkel-Plan": 300 Millionen Euro zusätzlich für Afrika
Mit diesem Geld sollen Berufsbildung und Beschäftigungsprogramme in Tunesien, Ghana und der Elfenbeinküste finanziert werden. Wichtigstes Kriterium für die Auswahl der Partnerländer seien deren Reformbereitschaft und "gute Regierungsführung" gewesen.

"Merkel-Plan": 300 Millionen Euro zusätzlich für Afrika
Mehrere afrikanische Staatschef nannten die Intiative der Kanzlerin einen "Merkel-Plan" für Afrika. Nichtregierungsorganisationen sehen den Fokus auf private Investitionen allerdings auch kritisch.

Other news