Ein Toter und fast 200 Verletzte bei Protesten in Venezuela

Protest gegen Nicolas Maduro Ein Demonstrant hält die venezolanische Fahne vor einem Feuer am Eingang des Obersten Gerichtshofs. Quelle Reuters

Am Mittwoch ist es nun wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen der Nationalgarde und Demonstranten gekommen. Nach offiziellen Angaben starb der Demonstrant in der Hauptstadt Caracas, weil eine selbstgebaute Granate in seiner Hand explodierte. Damit stieg die Zahl der Todesopfer bei den seit mehr als zwei Monaten andauernden Protesten gegen die Regierung auf 68. Sie werfen ihm Menschenrechtsverletzungen vor und verlangen Neuwahlen. In Chacao gab es Ausschreitungen, drei Lastwagen wurden angezündet. Unter den Todesopfern sind Anhänger der Regierung und der Opposition ebenso wie Sicherheitskräfte und Unbeteiligte.

Zuvor hatte Verteidigungsminister Vladimir Padrino Lopez erstmals eingeräumt, dass es gewalttätige Übergriffe von Soldaten gegen Demonstranten gegeben habe. "Ich will keinen einzigen Nationalgardisten mehr sehen, der Abscheulichkeiten auf der Straße verübt", erklärte Padrino López.

In Venezuela fordern die Opposition und viele Bürger vorgezogene Wahlen und einen Rücktritt Maduros, dem sie die Verantwortung für die schlechte wirtschaftliche Lage geben. Sie macht ihn für die schwere Wirtschaftskrise in dem südamerikanischen Land verantwortlich, die zu dramatischen Versorgungsengpässen geführt hat.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Noch keine Einigung zwischen Mays Konservativen und DUP
Die britische Premierministerin Theresa May hat von Königin Elizabeth II . den Auftrag zur Bildung einer neuen Regierung bekommen. Sie strebt keine offizielle Koalition an, sondern die Duldung einer konservativen Minderheitsregierung durch die DUP .

Este Ott Tänak gewinnt Rallye auf Sardinien
Vierfach-Weltmeister Sebastien Ogier (Ford) war mit Nummer 1 auf Schotter im Nachteil und lag als Siebenter 41 Sekunden zurück. Der Franzose führt aber die WM-Wertung nach sieben Rennen mit nun 18 Punkten Vorsprung auf Neuville weiter an.

Theresa May ist sich mit der nordirischen Partei DUP einig
Die britische Premierministerin Theresa May hat am Freitag von Königin Elizabeth II . den Auftrag zur Regierungsbildung erhalten. Auf einen Schlag verdeutlicht May ihre Schwäche: Von politischer Kommunikation versteht die hölzerne Regierungschefin wenig.

Tortenwurf auf AfD-Vize von Storch 22-Jährige wählt Knast statt Geldstrafe
Im November hatte sie Beatrix von Storch während eines Auftritts in Kiel mit einem Tortenboden voller Rasierschaum beworfen. Mehr als zwei Dutzend Aktivisten sollen während der Verhandlung vor dem Gerichtsgebäude demonstriert haben.

Other news