IS-Gegner rücken in Dschihadisten-Bastion Al-Rakka vor

Kämpfer des kurdisch-arabischen Bündnisses SDF sind am Dienstag mit Unterstützung der US-Armee in die syrische Dschihadistenhochburg Raka eingedrungen. Trotz der Proteste Ankaras halten die USA aber am Bündnis fest, da sie die SDF als effektive Kraft im Kampf gegen die IS-Miliz schätzen. Von den USA unterstützte Rebellen-Einheiten hätten einen Bezirk im Osten Raqqas angegriffen, teilte die der Opposition nahestehende "Syrische Beobachterstelle für Menschenrechte" am Dienstag mit. Die SDF hatten im November eine Offensive gestartet, um die Großstadt im Norden Syriens von den Dschihadisten zu erobern. IS-Milizionäre nahmen die Kämpfer des kurdisch-arabischen Bündnisses SDF mit schwerer Munition und bewaffneten Drohnen unter Beschuss, berichtete ein AFP-Korrespondent aus Raka. Von US-Luftangriffen unterstützte Bodeneinheiten rücken am Boden auf das Gebiet der Dschihadisten vor. Die Lieferung der Waffen war in der Türkei auf scharfe Kritik gestoßen.

Ankara betrachtet die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG), die das Rückgrat des SDF-Bündnisses bilden, wegen ihrer engen Verbindungen zur verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) in der Türkei als Terrororganisation. Damit nähert sich der monatelange Kampf mit der IS-Miliz um ihre inoffizielle Hauptstadt ihrem Höhepunkt. Die Rebellen griffen vom Norden, Osten und Westen her den IS an.

Vorbereitet wurde die Offensive von nächtlichen Luftangriffen der US-geführten Anti-IS-Allianz. Laut der Syrischen Beobachtungsstelle wurden bei den Angriffen 21 Zivilisten getötet, die auf Booten über den Euphrat zu entkommen versuchten.

Die entscheidende Offensive zur Vertreibung der IS-Miliz aus ihrer syrischen Hochburg Raqqa hat begonnen. Laut der Anti-IS-Koalition sind bereits knapp 200.000 Menschen aus Raka geflohen. Sie versuchten, ihre Kampffahrzeuge und Munition vor den Angriffen in Schutz zu bringen. Sie riefen die Zivilisten in der Stadt auf, sich von den IS-Stellungen und der Front zu entfernen.

Raka war im März 2013 an Rebellen gefallen, die jedoch Anfang 2014 von Dschihadisten vertrieben wurden, die sich später als IS-Miliz formierten und im Juni 2014 Raka zur Hauptstadt ihres "Kaliphats" erklärten. Die Extremisten errichteten eine Schreckensherrschaft in der Stadt und richteten zahlreiche Menschen hin, die sich ihnen widersetzten. Die Menschen seien getroffen worden, als sie auf dem Fluss Euphrat in kleinen Booten vor der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" fliehen wollten, erklärte die in London ansässige Beobachtungsstelle, deren Angaben von unabhängiger Seite kaum zu überprüfen sind.

Related:

Comments

Latest news

Aldi plant bis Ende 2022 rund 2500 Filialen in den USA
Erst im Februar hatte Aldi ein 1,6 Milliarden-Dollar-Programm zur Modernisierung seines US-Filialnetzes angekündigt. Das erklärte Ziel von Aldi ist es, den US-Markt aufzurollen und drittgrößte Lebensmittelkette des Landes zu werden.

"Entlassung war niveaulos" - So übermittelte Kulttrainer Neururer dem Schalke-Boss seine Kritik
Man habe auch über den zuvor beim Reviernachbarn Borussia Dortmund beurlaubten Tuchel nachgedacht, räumte Tönnies ein. Wir wollen oben mitspielen, einer der großen Kräfte innerhalb der Bundesliga sein".

Noel Gallagher spendet seine Tantiemen für die Manchester-Opfer
Wann immer der Song läuft, wird ab sofort Geld in den Hilfsfond für die Hinterbliebenen des Terroranschlags vom 22. Er hätte "in ein verfluchtes Flugzeug steigen und seine Songs für die Kids spielen können", twitterte er.

Final Fantasy VII Remake: Entwicklung nur noch intern
Die besagten Stellenausschreibungen legten die Vermutung nahe, dass so langsam aber sicher Bewegung in die ganze Sache kommt. Nun berichtete Square Enix , dass sie das Projekt ausschließlich mit der Hilfe aus dem inneren Kreis entwickeln werden.

Dishonored: Der Tod des Outsiders - Story-Erweiterung angekündigt
Bethesda hat " Dishonored: Der Tod des Outsiders " angekündigt, ein eigenständig lauffähiges Kapitel der " Dishonored "-Reihe". Weitere Informationen zu Dishonored: Der Tod des Outsiders findet ihr direkt bei Bethesda .

Other news