Männergruppe aus Hürth 17-Jährige eingekesselt, verletzt und überall angefasst

Eine junge Frau ist von acht bis zehn Männern umringt, verletzt und am ganzen Körper angefasst worden.

Eine 17-Jährige ging am frühen Samstagmorgen (3. Juni) gegen 01.00 Uhr über die Weidengasse in Hermülheim nach Hause. Als sie sich am Kiosk gegenüber der Shisha Lounge etwas kaufte, sprachen mehrere junge Männer sie an, stehen zu bleiben.

Sie lief weiter in Richtung Shell-Tankstelle und versuchte mit dem Handy einen Freund anzurufen. Über die Duffesbachstraße in Alt-Hürth setzte sie ihren Weg fort. In Höhe der Freiherr-von-Stein-Straße wurde sie schließlich von den Männern eingeholt. Sie umringten die 17-Jährige, verletzten sie im Gesicht und berührten sie unsittlich am ganzen Körper.

Die Frau konnte sich schließlich losreißen und an einer Haustür klingeln. Daraufhin flüchteten die Täter mit dem Telefon der Hürtherin. Die Täter flohen. Eine 34-jährige Anwohnerin kümmerte sich schließlich um das Opfer.

Die 17-Jährige sagte gegenüber der Polizei, dass keiner der Männer Deutsch gesprochen habe. Er soll ein südländisches Aussehen haben. Er trug dunkle Kleidung, einen Drei-Tage-Bart und war etwa 1,80 groß. Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu der Personengruppe machen? Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 23 in Brühl unter 02233 52-0.

Related:

Comments

Latest news

Mann sitzt 17 Jahre unschuldig im Gefängnis
Trotz schwacher Beweislage (fehlender DNA-Spuren und teils drogenabhängigen Zeugen) und eines Alibis, wurde er weggesperrt. Auch alle Versuche, ein Wideraufnahmeverfahren in Gang zu setzen, blieben lange vergeblich.

Grossrazzia: Schlag gegen Drogenring in Basel
In den Kantonen Aargau, Basel-Stadt und Basel-Land, Obwalden, Zug und Zürich wurden dabei fünf Personen verhaftet. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Ein Toter und fast 200 Verletzte bei Protesten in Venezuela
Am Mittwoch ist es nun wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen der Nationalgarde und Demonstranten gekommen. Damit stieg die Zahl der Todesopfer bei den seit mehr als zwei Monaten andauernden Protesten gegen die Regierung auf 68.

Noch keine Einigung zwischen Mays Konservativen und DUP
Die britische Premierministerin Theresa May hat von Königin Elizabeth II . den Auftrag zur Bildung einer neuen Regierung bekommen. Sie strebt keine offizielle Koalition an, sondern die Duldung einer konservativen Minderheitsregierung durch die DUP .

USA muss nach 1:1 in Mexiko weiter um WM-Ticket zittern
Im Aztekenstadion hatten die Amerikaner von den vergangenen sieben Qualifikations-Spielen fünf verloren. Mexiko (14) hat als Spitzenreiter fast schon einen der drei fixen Startplätze der Concacaf-Zone sicher.

Other news