Drohungen gegen Kirchenasyl-Pfarrerin in Haßfurt?

Pfarrerin Doris Otminghaus glaubt nicht an Schuld der Asylsuchenden | Bild

Pfarrerin Doris Otminghaus sitzt in ihrem Pfarrhaus in Haßfurt. Sie war mit Kabelbindern am Türgriff der Haupteingangstür der evangelisch-lutherischen Kirche am Heideloffplatz befestigt.

Der Mann wählte den Notruf der Polizei, Beamte der Polizeiinspektion Haßfurt stellten draufhin die selbst zusammengebaute Fahne sicher. Die Fahne wurde offensichtlich der Flagge des sogenannten Islamischen Staates nachempfunden. Damals hatte die Staatsanwaltschaft Ermittlungen deswegen aufgenommen, die mittlerweile jedoch wieder eingestellt wurden. "Damit würden sie ihr eigenes Asylgesuch hochgradig gefährden", sagte Doris Otminghaus.

"Die hier lebenden Flüchtlinge würden nie eine solche Flagge hier hinhängen". Wer Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht hat oder andere sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 bei der Kripo Schweinfurt zu melden. Bislang habe es noch nie Drohungen gegen sie, die Kirche oder die Flüchtlinge gegeben. "Denkbar ist es menschlich betrachtet".

Related:

Comments

Latest news

Kölner Zoo Neues Elefantenbaby hat seine erste Nacht gut überstanden
Das Elefantenhaus bleibt weiterhin geschlossen, um störende Einflüsse von außen zu vermeiden. Bei der Elefantenmutter handelt es sich um die Leitkuh der Elefantenherde des Kölner Zoos.

French-Open-Sieger Nadal bereits für Tennis-WM qualifiziert
Im vergangenen Jahr hatte der Linkshänder aus Spanien seine Teilnahme verletzt absagen müssen. Am Mittwoch wird er beim Rasen-Turnier in Stuttgart zum ersten Mal seit dem 2.

Champions League ab 2018 nur noch im Pay-TV zu sehen
Da das Sport-Streamingportal DAZN nur Sublizenz-Nehmer ist, dürfte Rechtegeber Sky entscheiden, welche Spiele er exklusiv zeigt. Carsten Schmidt, Vorsitzender von Sky Deutschland ergänzte: "Wir sind mit dem Ausgang der Rechte-Ausschreibung sehr zufrieden".

Champions League ab 2018 nur noch im Pay-TV
Wie viel Geld Sky und DAZN für die Champions League überweisen werden, ließen alle Seiten bislang allerdings offen. Zwar ist das Rechtepaket für die Europa League noch nicht vergeben, der ORF hat darum aber nicht mitgeboten.

Trainer Ranieri findet neuen Job
Ranieri wurde voriges Jahr zum Star, als er mit Leicester sensationell den Titel in der englischen Premier League holte. Medienberichten zufolge trainiert der 65-Jährige ab der kommenden Saison den französischen Erstligisten FC Nantes .

Other news