Durant, Curry führen Golden State Warriors zum NBA-Titel

Stephen Curry und Kevin Durant sind die Superstars der Golden State Warriors

Machtwinner für Golden State war Kevin Durant, der insgesamt 31 Punkte sammelte und 45 Sekunden vor Schluss mit einem brillanten Dreipunktewurf zum 114:113 traf. Statt die vierte Pleite gegen die Golden State Warriors und den Titel-K.o. zu betrauern, schöpfte der Champion mit dem ersten Final-Sieg Hoffnung auf ein Comeback wie im Vorjahr. Auch Curry zeigte mit 34 Punkten und 10 Assists eine starke Leistung.

MVP Durant hatte hingegen vor allem nette Worte für seine eigenen Mitspieler im Köcher: "Das ist einfach eine tolle Gruppe von Jungs, eine großartige Gemeinde, eine großartige Arena, großartige Fans". Clevelands LeBron James und Kyrie Irving erzielten 41 und 26 Punkte, konnten damit aber die entscheidende Niederlage nicht verhindern. "Das war mein bester Wurf", meinte Durant nach dem Spiel.

"Ich habe in allen fünf Spielen alles gegeben, was ich hatte. Für mich gibt es keinen Grund, meinen Kopf hängen zu lassen", erklärte James. Der Dreierspezialist kam lediglich auf dürftige 14 Zähler. "Er nahm das Spiel in die Hand", lobte Warriors-Coach Steve Kerr seinen Schützling. 2015 hatte Golden State gewonnen, 2016 Cleveland. Stand in Serie: 0:3, 4. Spiel am Freitag erneut in Ohio. "16 zu eins hört sich verdammt gut an", sagte Warriors-Spieler Klay Thomposon dennoch. Mit 49:33 führten sie nach dem ersten Viertel. Die Warriors wussten damit umzugehen und schnappten sich mit ein paar gelungenen Offensivaktionen die Führung zurück. Im Fall Golden State aber ging die Rechnung voll und ganz auf. Doch Durant und am Ende auch Curry hatten stets eine Antwort parat. Seit dem frühen Dienstagmorgen steht nun der neue Meister der US-Profilliga fest, und wieder richteten sich nach der Schlusssirene alle Augen auf James.

Nachdem im vergangen Jahr noch James' Kraft und sein unbändiger Siegeswille über die Verspieltheit und gelegentliche Leichtsinnigkeit der Kalifornier triumphiert hatte, behielt diesmal der moderne Basketball über den klassischen die Oberhand.

Related:

Comments

Latest news

Zentralrat der Juden fordert Freigabe von Antisemitismus-Film
Unter anderem hatten sich die Historiker Michael Wolffsohn und Götz Aly für die Ausstrahlung des Films ausgesprochen . Ein Film über Antisemitismus, den " Arte " bestellt hatte und nun nicht ausstrahlen will, wird zum Politikum.

Polizeieinsatz nach Schüssen an S-Bahnhof bei München
Der mutmassliche Täter soll der Polizistin die Dienstwaffe entrissen und damit um sich geschossen haben. Laut Informationen der TZ soll eine Bundespolizistin angeschossen und schwer verletzt worden sein.

Virtual Reality: Sony und Sky zeigen CL-Finale als VR-Stream
Für Besitzer der Videobrille PlayStation VR einschließlich passender Spielekonsole PlayStation 4 ist das noch spannender. Dazu kommen Live-Match-Statistiken und Social Media Feeds, die in einer integrierten Hospitality Box angezeigt werden.

Monster Hunter World auf der E3 angekündigt
Die Landschaft und die Bewohner sollen wichtige Rolle in jeder Quest einnehmen. Um was es sich dabei genau handelt, ist nicht bekannt.

Spider-Man erstmals mit Gameplay-Szenen zu sehen
Das Spiel wird eine eigenständige Geschichte erhalten und nicht auf dem kommenden Film basieren. Der Exklusivtitel soll nächstes Jahr erscheinen, einen konkreten Termin gibt es jedoch nicht.

Other news