Eklat bei Gedenkveranstaltung für griechische NS-Opfer

Zoe Konstantopoulou

Bei einer Gedenkzeremonie für Opfer eines NS-Massakers an griechischen Zivilisten ist der deutsche Botschafter Peter Schoof in eine hitzige Auseinandersetzung über Nazi-Verbrechen im Zweiten Weltkrieg verwickelt worden. Die griechische Linkspolitikerin Zoe Konstantopoulou versuchte, Schoof daran zu hindern, einen Kranz für die NS-Opfer von Distomo niederzulegen. "Sie haben dazu kein Recht". Sie forderte, dass Deutschland den Opfern Entschädigungen zahlen müsse.

Dem deutschen Botschafter kam daraufhin ein anderer prominenter Gast zur Hilfe: Der ehemalige Widerstandskämpfer Manolis Glezos erhob sich von seinem Platz in der ersten Reihe und führte Schoof unter "Bravo"-Rufen aus dem Publikum an der Hand zum Mahnmal, wo Schoof den Kranz ablegen konnte". Glezos stellte im Anschluss fest: "Das Kind eines Verbrechers, egal wie viele Verbrechen sein Vater begangen hat, oder seine Mutter, es hat daran keine Schuld". Von den Deutschen wurde er dreimal festgenommen und wiederholt gefoltert. Als er 18 Jahre alt war, war er mit einem Freund Ende Mai 1941 im besetzten Athen auf die Akropolis geklettert und hatte dort die Hakenkreuzfahne entfernt.

Während der Besatzung durch die Nationalsozialisten zwischen April 1941 und September 1944 wurden rund 300.000 Griechen getötet, darunter die meisten Einwohner des Dorfes Distomo. Die Nazis verübten zahlreiche Massaker. 218 von ihnen wurden am 10. Juni 1944 von der Waffen-SS massakriert.

Außerdem nahm die Besatzungsmacht 1942 bei der griechischen Zentralbank einen Zwangskredit auf, der damals auf knapp 500 Millionen Reichsmark beziffert wurde. Athen bezifferte die Forderungen zuletzt auf 269,5 Milliarden Euro. Die griechische Regierung verweist dagegen darauf, dass der Besatzungskredit und die Forderung nach Reparationen zu trennen seien. 2003 wies der deutsche Bundesgerichtshof entsprechende Reparationsforderungen ab, 2006 bestätigte das Bundesverfassungsgericht diese Auffassung.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Großeinsatz in Wasserburg: Brand in einem Dachstuhl
Auch Helfer der Feuerwehr und des Rettungsdienstes waren bei dem Einsatz an der Straße Am Gerblanger vor Ort. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim untersucht den Dachstuhl auf die Ursache des Brandausbruchs.

EU ruft Großbritannien zu zügigem Beginn der Brexit-Verhandlungen auf
Eindringlich warnte Barnier vor den Folgen weiterer Verzögerungen für das von Großbritannien angestrebte Freihandelsabkommen. Doch sein Problem sei es, dass er gar nicht wisse, wer auf der britischen Seite bereit für Verhandlungen sei.

Beyond Good & Evil 2: Überraschung - Kein Sequel, sondern ein Prequel
Mit einer Vielzahl von Vehikeln wird man durch Gebiete fliegen können, welche spektakulär und ebenso gefährlich sind. Ubisoft hat einen neuen Trailer zu Beyond Good & Evil 2 veröffentlicht, das ein Prequel des ersten Teils ist.

Destiny 2: PS4-exklusive Inhalte und Early-Access-Phase bekannt gegeben
Außerdem wurden die zeitlich begrenzten Exklusivobjekte auf PlayStation 4 benannt, die bei Veröffentlichung verfügbar sein werden. Gute (und gleichzeitig vielleicht auch schlechte) Nachrichten für alle PC-Spieler, die sich auf Destiny 2 freuen.

Other news