"Forbes": Sean Combs bestbezahlter Promi

Sean

Wie das Magazin berichtet, habe Combs in den vergangenen zwölf Monaten - von Juni 2016 bis Juni 2017 - etwa 130 Millionen US-Dollar verdient.

New York - Der US-Rapper Sean "Diddy" Combs ist der bestbezahlte Promi der Welt.

Hingegossen: Sean Combs bei der Met Gala, der Party des Jahres in New York.

Das Forbes-Magazin hat eine Liste der Stars veröffentlicht, die im vergangenen Jahr das meiste Geld verdient haben.

Der 47-jährige Diddy, der sich früher auch Puff Daddy oder P. Diddy nannte, wurde in den 90 Jahren zu einem der erfolgreichsten Rapmusiker der Welt. Beyoncé kommt auf 105 Millionen Dollar, J.K. Rowling auf 95 Millionen Dollar. Mit Reality-Show-Deals sowie ihrer eigenen Kosmetik- und Klamotten-Linie soll der jüngste Spross des Kardashian-Clans in den letzten zwölf Monaten circa 41 Millionen Dollar gescheffelt haben. Die Schöpferin von Harry Potter ist damit die bestbezahlte Prominente, die nicht in der Musikbranche ihr Geld verdient. An der Spitze der "Forbes"-Liste landete Diddy vor allem, weil er den Großteil seiner Anteile an seinem Klamottenlabel für geschätzte 70 Millionen Dollar an "Global Brands Group" verkaufte". Das Vermögen des Rappers wird auf rund 820 Millionen Dollar geschätzt. Sie setzte sich knapp vor den kanadischen Hip-Hop-Star Drake, Portugals Star-Fußballer Cristiano Ronaldo und die kanadische R&B-Band "The Weeknd".

Absteigerin des Jahres ist Sängerin Taylor Swift (27). Damit hält Combs noch 20 Prozent seiner Marke, die inzwischen weltweit Umsätze von einer halben Milliarde Dollar erzielt. Nach Abschluss ihrer Tour, sanken die Einnahmen der US-Sängerin und damit auch ihr "Forbes"-Rang".

Related:

Comments

Latest news

Monster Hunter World für PS4, Xbox One und PC angekündigt
Capcom hat ihm Rahmen der Branchenmesse E3 einen neuen Teil der populären Action-Rollenspielserie " Monster Hunter " vorgestellt. Im Fokus der Spekulationen steht vor allem ein PlayStation 4-Spiel, welches sich in Entwicklung befinden soll.

Beyond Good & Evil 2 - Erste Infos und Cinematic Trailer
Zugleich liefert man erste Informationen zum Titel, der sich in Mitten in der Entwicklung befindet. Natürlich geht es nicht darum die Welten einfach nur zu besetzen, sondern um Macht und Ressourcen.

Junge zu Tode misshandelt - Lebenslange Haft für Stiefvater
Acht Monate nach dem Tod eines kleinen Jungen in Viersen werden heute die Urteile gegen den Stiefvater und die Mutter erwartet. Sie hätte die Pflicht gehabt, den Sohn vor Qualen und Misshandlungen zu schützen, sagte der Richter.

Real Madrid: Pepe verkündet Abschied und kritisiert Zidane
Und Pepe spart auch nicht mit Kritik an Zinédine Zidane: "Was er für Madrid getan hat, ist spektakulär". Der Portugiese hatte sich allerdings im April einen Rippenbruch zugezogen und fiel deswegen lange aus.

Nachfolger von Tuchel : Talenteförderer Bosz soll beim BVB unterschreiben
Der damalige Trainer Tuchel habe voll hinter den Profis gestanden, "auch er hatte keinen Kopf für ein Fußballspiel". Das hielt den BVB selbstverständlich nicht davon ab, für ihn geschätzte fünf Millionen Euro zu investieren.

Other news