Macron auf dem Durchmarsch: Sieg in erster Runde

Schließen     
                          Macron und seine Ehefrau haben seine Stimme bereits abgegeben. – APA  AFP  POOL  CHRISTOPHE PETIT TE

Zwischen 397 und 427 Abgeordnete könnte Macron danach im Parlament haben - von insgesamt 577.

Macrons erst vor gut einem Jahr gegründete Bewegung La République en Marche tritt erstmals zur Wahl der Nationalversammlung an. Hier genügt eine relative Mehrheit, um als Wahkreissieger in die Nationalversammlung einziehen zu können. Umfragen sahen Macrons Partei "La République en Marche!" und ihre Verbündeten zuletzt bei rund 30 Prozent.

Meinungsforscher sagen Präsident Emmanuel Macron eine absolute Mehrheit voraus.

Die konservativen Republikaner kamen den Hochrechnungen zufolge auf rund 21 Prozent, der rechtsextreme Front National (FN) von Marine Le Pen erzielte etwa 14 Prozent, La France Insoumise des Linkspolitikers Jean-Luc Mélenchon elf Prozent. Eine herbe Niederlage erlitten die Sozialisten: Die frühere Regierungspartei, die bisher die absolute Mehrheit stellte, erhielt nur etwa sieben Prozent der Stimmen. Im Wahlkreis Deutschland/Österreich/Balkan haben sich Frédéric Petit (République en marche) und Pierre-Yves Le Borgn (Parti socialiste) für die Stichwahl am 18. Juni qualifiziert. An der können alle Kandidaten teilnehmen, für die im ersten Wahlgang mindestens 12,5 Prozent der Wahlberechtigten des Wahlkreises gestimmt haben. Sozialistenchef Jean-Christophe Cambadélis warnte bereits vor dem Fehlen einer Opposition im Parlament. Falls diese Mehrheit an kommenden Sonntag noch gestärkt werde, gebe es eine Nationalversammlung ohne echte Kontrollmacht und ohne echte demokratische Debatte.

Die Franzosen werden sich nun entscheiden, ob sie dem Ergebnis der Präsidentschaftswahl den Rücken stärken und so eine wirtschaftsliberale Mehrheit ermöglichen, oder aber ob sie es Macron schwer machen und gegenläufige Kräfte stärken.

Er rief diejenigen, die sich bislang nicht an der Wahl beteiligten, dazu auf, dem Präsidenten nicht die gesamte Macht zu überlassen. Le Pen, Mélenchon, Le Maire - die Promi-Wahlkreise Die Nationalversammlung ist das zentrale Machtzentrum des französischen Parlaments.

Zur Wahl aufgerufen sind mehr als 47 Millionen Franzosen. Die Wahlbeteiligung lag bei 48,7 Prozent. Das Meinungsforschungsinstitut Elabe erwartete bis zum Ende des Tages eine Wahlbeteiligung von 49 Prozent - damit wäre mehr als jeder zweite Wahlberechtigte zu Hause geblieben. Es wäre der niedrigste Wert bei einer Parlamentswahl seit Gründung der Fünften Republik 1958. Der Staatschef begrüßte vor dem Rathaus zahlreiche Anhänger. Dann muss der Premierminister beim Präsidenten seinen Rücktritt einreichen. Ihre 577 Abgeordneten tagen im altehrwürdigen Pariser Palais Bourbon direkt an der Seine, sie werden für fünf Jahre direkt vom Volk gewählt. Das reicht allerdings nur aus, wenn das gleichzeitig mindestens ein Viertel der Wahlberechtigten umfasst - es kommt also auch auf die Wahlbeteiligung an. Der grundlegende Unterschied ist der, dass in Frankreich nach dem Mehrheitswahlrecht gewählt wird, während in Deutschland die personalisierte Verhältniswahl im Wahlgesetz verankert ist.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Trump bläst zum Gegenangriff auf Comey
Seine Begründung für dieses Vorgehen zeigt Weitsicht: Er habe befürchtet, dass Trump über die Gesprächsinhalte "lügen" werde. Comey habe "vieles von dem bestätigt, was ich gesagt habe, und andere Dinge, die er gesagt hat, waren falsch", sagte Trump.

Absturz aus Profi-Fußball: 1860 München startet Vorbereitung
Offen ist auch, ob das Grünwalder Stadion den Anforderungen genügt, sollte der Verein von der Regionalliga in die 3. In den nächsten Tagen sollen jedoch Gespräche mit dem Rekordmeister über einen möglichen Ausstieg geführt werden.

Other news