Monster Hunter World auf der E3 angekündigt

30510 400 240 b2adf2e74045df64ab68d20b9b9b1872ce574a76- Capcom beantragt Monster Hunter World Markenschutz

Capcom hat sich die Markenrechte für Monster Hunter: World gesichert.

"Monster Hunter Generations "war der bisher letzte Teil, der hierzulande für den Nintendo 3DS veröffentlicht wurde". Um was es sich dabei genau handelt, ist nicht bekannt.

Dass dieses neue Monster Hunter auch westliche Spieler ansprechen soll, haben wohl besonders eingefleischte Monster-Hunter-Fans auf Anhieb erkannt. Man tritt als allein oder mit bis zu drei Freunden in einer tödlichen Welt gegen immer mächtigere Kreaturen an, erbeutet Ressourcen, verbessert seine Ausrüstung, um dann noch heftigere Viecher zu besiegen. Die Landschaft und die Bewohner sollen wichtige Rolle in jeder Quest einnehmen. Hunter setzen Können und List ein, um ihre Ziele aufzufinden, anzulocken und in intensive, sich ständig verändernde Kämpfe zu verwickeln.

Mit einem kurzen Trailer kündigte Capcom auf der E3-Pressekonferenz von Sony einen neuen Monster-Hunter-Ableger für PlayStation 4, Xbox One und PC an.

Related:

Comments

Latest news

Destiny 2: E3-Trailer und Beta-Termine
Dazu gehört erneut ein exklusiver Strike, besondere Ausrüstung, eine Exo Waffe, ein Schiff und eine PvP Map. Danach wird die Beta bereits wieder beendet und der letzte Feinschliff am Spiel vorgenommen.

Spider-Man erstmals mit Gameplay-Szenen zu sehen
Das Spiel wird eine eigenständige Geschichte erhalten und nicht auf dem kommenden Film basieren. Der Exklusivtitel soll nächstes Jahr erscheinen, einen konkreten Termin gibt es jedoch nicht.

Der Multiplayer-Modus von Call of Duty: WW2 im Trailer
Kämpfen Sie sich außerdem im neuen, team-orientierten Kriegsmodus von Call of Duty durch verschiedenste strategische Zieleinsätze. Besonders spannend: Das gezeigte Material erinnert stark an die Anfänge von Call of Duty.

Theresa May mit nordirischen Unionisten grundsätzlich einig
Die angeschlagene britische Premierministerin Theresa May hat ihren früheren Rivalen Michael Gove in die Regierung geholt. May will ihr Land nicht nur aus der EU, sondern auch aus dem Europäischen Binnenmarkt und der Zollunion führen.

Merkel und Gabriel gratulieren Macron zum Wahlerfolg
Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz beglückwünschten Macron am Sonntagabend. "Sonst regiert in fünf Jahren Marine Le Pen".

Other news