OECD hebt Prognose für weltweites Wirtschaftswachstum leicht an

Die OECD hat ihre weltweite Wachstumsprognose für das laufende
Jahr leicht auf 3,5 Prozent angehoben.

Die Organisation hob ihre Konjunkturprognose für dieses Jahr leicht an: Sie rechnet nun mit einem weltweiten Plus von 3,5 Prozent. Das sind 0,2 Punkte mehr als bei einer Prognose im Februar.

Für die Weltwirtschaft hat die die OECD die Wachstumsprognose für das laufende Jahr von 3,3 auf 3,5 Prozent angehoben.

"Was wir brauchen, ist eine regelbasierte Globalisierung, die für alle funktioniert und die Lebensqualität der Menschen ins Zentrum rückt", schreibt OECD-Generalsekretär Angel Gurria im gestern, Mittwoch, veröffentlichten Bericht.

Gurría sagte, die konjunkturelle Belebung sei aber noch zu schwach, um eine spürbare Verbesserung der Lebensverhältnisse in allen OECD-Ländern zu gewährleisten. Das Wachstum liege weiter deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt vor der Finanz- und Wirtschaftskrise.

Die OECD-Experten erwarten für dieses Jahr eine leichte Erholung und verweisen in diesen Zusammenhang auf den Exportanstieg. Diese Werte sind wie in Deutschland üblich nicht um die Zahl der Arbeitstage bereinigt und deshalb nicht direkt mit den übrigen OECD-Werten vergleichbar. Die Regierungen müssten sich mehr anstrengen, damit das Wachstum stärker ausfalle.

Auch die Exporte sollten sich erholen, schreibt die Industrieländer-Organisation OECD in ihrer aktuelle Prognose.

Related:

Comments

Latest news

Hoffenheim holte Oranje-Talent Hoogma aus Almelo
Hoogma ist nach der Verpflichtung des ablösefreien Florian Grillitsch der zweite Neuzugang der TSG für die kommende Saison. Er ist der jüngste Spieler in der Geschichte der Eredivisie, dem das gelang.

Nach Wahlpleite - Berater von Theresa May treten zurück
Zusätzlich unter Druck gerät May durch den Rücktritt ihrer beiden wichtigsten Vertrauten, Nick Timothy und Fiona Hill. Gegner eines sogenannten harten Brexits, wie er May vorschwebt, sehen sich durch die Parlamentswahl gestärkt.

Sigmar Gabriel: "Konflikt am Golf nicht eskalieren lassen"
Offiziell betreiben die Luftstreitkräfte Katars die Militärbasis Al-Udeid mit der längsten Start- und Landebahn in der Golfregion. Die arabischen Staaten beschuldigen Qatar, Terrororganisationen wie den sunnitischen " Islamischen Staat " (IS) zu unterstützen.

XCOM 2: War of the Chosen - Erweiterung mit Trailer und Termin präsentiert
" War of the Chosen " handelt es sich um eine neue Erweiterung, die in diesem Jahr für den Strategietitel erscheinen wird. Wie bereits im Vorfeld angedeutet , wurde im Rahmen der E3 2017 eine erste große Erweiterung für XCOM 2 angekündigt.

Zentralrat der Juden fordert Freigabe von Antisemitismus-Film
Unter anderem hatten sich die Historiker Michael Wolffsohn und Götz Aly für die Ausstrahlung des Films ausgesprochen . Ein Film über Antisemitismus, den " Arte " bestellt hatte und nun nicht ausstrahlen will, wird zum Politikum.

Other news