RB Leipzig zurrt Deal mit Franzosen-Talent fest

RB-Sportdirektor Ralf Rangnick freut sich auf Neuzugang Ibrahima Konat

Während die Bayern-Fans lautstark diskutieren, ob der Wechsel von Serge Gnabry zum FC Bayern Sinn macht, macht Bundesligist RB Leipzig ganz still und leise den nächsten Transfer fix.

Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick meinte auf der Leipziger Vereinshomepage über den Youngster: "Ibrahima Konaté haben wir schon seit einiger Zeit beobachtet". Der erst 18-jährige Ibrahima Konaté vom Zweitligisten FC Sochaux war bereits vergangene Woche in Leipzig, schaute sich Leistungszentrum, Stadion und die Sehenswürdigkeiten der Stadt an.

Nun ist der Vollzug also erfolgt. Unter anderem soll Olympique Lyon am Innenverteidiger interessiert gewesen sein. Details zur Ablöse, die für den erst seit Januar mit einem Profivertrag ausgestatteten Franzosen fällig ist, sind zurzeit nicht bekannt. Er kann sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden.

Aktuell steht bei RB dazu noch die Ankunft des portugiesischen Flügelstürmers Bruma bevor, auch die Salzburger Konrad Laimer und Valentino Lazaro waren zuletzt ein heißes Thema.

Related:

Comments

Latest news

Leverkusens Tah fällt für U-21-EM aus - Anton nachnominiert
Am Dienstag trifft die Mannschaft in Frankfurt zusammen, ehe am Mittwoch der Abflug nach Krakau zur U21-EM geplant ist. Das erste Gruppenspiel für die DFB-Youngster steht am Freitagabend (18:00 Uhr) gegen die Auswahl Tschechiens an.

OECD hebt Prognose für weltweites Wirtschaftswachstum leicht an
Die OECD-Experten erwarten für dieses Jahr eine leichte Erholung und verweisen in diesen Zusammenhang auf den Exportanstieg. Auch die Exporte sollten sich erholen, schreibt die Industrieländer-Organisation OECD in ihrer aktuelle Prognose.

Capcom beantragt Monster Hunter: World Markenschutz
Je nach dem, von welchem Monster die verwendeten Teile stammen, verändern sich die Crafting-Objekte. Nun wagt Capcom den Sprung auf PS4, Xbox One und PC.

Sigmar Gabriel: "Konflikt am Golf nicht eskalieren lassen"
Offiziell betreiben die Luftstreitkräfte Katars die Militärbasis Al-Udeid mit der längsten Start- und Landebahn in der Golfregion. Die arabischen Staaten beschuldigen Qatar, Terrororganisationen wie den sunnitischen " Islamischen Staat " (IS) zu unterstützen.

EU-Länder nehmen nur jeden 13. Migranten aus Deutschland zurück
Demnach hat der Bund zwischen Anfang 2016 und März dieses Jahres um die Übernahme von gut 72.000 Migranten ersucht. Die EU-Mitglieder halten sich nicht an das Dublin-Verfahren, das Regeln für Asylverfahren für Migranten festlegt.

Other news