Ubisoft kündigt Starlink: Battle for Atlas an

Ubisoft kündigt Starlink: Battle for Atlas an

In Starlink: Battle for Atlas schließt ihr euch einer Gruppe heldenhafter, interstellarer Piloten an, dazu bestimmt, das Atlas-Sternensystem von einer vergessenen Legion zu befreien - bösartigen Robotern. Sobald ein Teil an das Raumschiff angebracht wird, erscheint es unmittelbar auch im Spiel und gibt so die Möglichkeit, mit verschiedenen Pilotenfähigkeiten, Waffentypen und Statuseffekten vernichtende Kombos auf die Gegner loszulassen.

Ubisoft und Ubisoft Toronto haben das Toys-to-Life-Action-Adventure "Starlink: Battle for Atlas" für die PlayStation 4, Xbox One und die Nintendo Switch enthüllt. Dabei handelt es sich um ein Weltraumspiel, bei dem ihr Spielzeug-Raumschiffe an euren Controller stecken müsst. "Wir können es kaum abwarten, zu sehen welche Kombinationen die Spieler nutzen werden um Atlas zu erforschen".

Nachdem Disney aus dem Markt ausgetreten ist und Skylanders eine Pause einlegt, sind wir gespannt, ob Ubisoft mit "Starlink: Battle for Atlas" genügend Abnehmer in dem Markt finden wird.

Desweiteren wird man die eigene Sammlung sowohl physisch als auch digital anlegen können. Zugleich sollen eure individuellen Entscheidungen und eure Kreativität dafür sorgen, dass sich keine Spielerfahrung gleicht. "Unsere Liebe für Collectibles wollten wir mit einem epischen Open-World-Abenteuer verbinden, um eine neue Erfahrung für Spieler aller Altersgruppen zu erschaffen", erklärt Matt Rose, Producer bei Ubisoft.

Related:

Comments

Latest news

Merkel nach Mexiko abgeflogen - Trumps Handelspolitik Thema
Merkel wies Erwartungen zurück, sie könne in der Abgrenzung und Auseinandersetzung mit Trump die "Führerin der freien Welt" sein. Mexiko-Stadt - Bundeskanzlerin Angela Merkel ( CDU ) ist am Freitagnachmittag (Ortszeit) zu einem Besuch in Mexiko eingetroffen.

Ostapenko siegt sensationell in Paris
Nach 1:59 Stunden verwandelte Ostapenko ihren ersten Matchball, und dass es dazu kam, schien lange ziemlich unwahrscheinlich. Die Lettin ist damit die jüngste Grand-Slam-Siegerin seit Maria Scharapowa bei den US Open 2006 (19 Jahre, 77 Tage).

Requiem für Mock im Stephansdom
Das Kammerorchester Waidhofen an der Ybbs, zu dem Mock ebenfalls eine enge Beziehung pflegte, begleitet die Trauerfeier. Von 1979 bis 1989 war er ÖVP-Bundesparteiobmann und seit 1995 Ehrenparteiobmann der Österreichischen Volkspartei.

Wawrinka im Finale der French Open
Die Tschechin Karolina Pliskova setzt sich in zwei Sätzen gegen Frankreichs letzte Hoffnung Caroline Garcia durch. Zum zehnten Titel bei seinem Lieblingsturnier fehlt Nadal jetzt nur noch ein Sieg gegen Stan Wawrinka .

Merkel spricht in Mexiko über Trumps Handelspolitik
Im Mittelpunkt der Gespräche mit Präsident Enrique Peña Nieto dürfte auch die Handelpolitik von US-Präsident Donald Trump stehen. Gemeinsam beschäftigen sie rund 120.000 Mitarbeiter und erwirtschaften rund acht Prozent des Bruttoinlandsprodukts.

Other news