US-Rapper Diddy ist bestbezahlter Promi der Welt

Hingegossen Sean Combs bei der Met Gala der Party des Jahres in New York

Sein letztes eigenes Album ist bereits sechseinhalb Jahre alt, er verpasst sich alle paar Monate einen neuen skurrilen Künstlernamen. Sean "Diddy" Combs ist US-amerikanischer Rapper, Musikproduzent, Unternehmer, Schauspieler und Modedesigner. Er führt eine Liste mit hundert Namen an, die das US-Magazin "Forbes" veröffentlichte.

Juni 2016 bis zum 1. Juni 2017 habe der Künstler, der einst als Puff Daddy bekannt war, laut dem 'Forbes Magazine' rund 130 Millionen Dollar eingenommen - also rund 116 Millionen Euro.

Geld brachte ihm unter anderem seine lukrative Diageo Ciroc Vodka-Partnerschaft und mächtige Anteile in diversen Firmen wie Revolt TV oder DeLéon Tequila. Taylor Swift (27, "1989") musste hingegen eine Niederlage einstecken. Allerdings gönnte sich die Sängerin 2016 auch eine Pause. Dieses Jahr landet sie auf Rang 49. Sie verdiente statt 170 Millionen Dollar im Vorjahr "nur" noch 44 Millionen.

Related:

Comments

Latest news

Die absolute Mehrheit in Sicht
Immerhin kontrollieren sie noch die zweite Parlamentskammer, den Senat, der aber Gesetzesprojekte nicht endlos blockieren kann. Laut dem offiziellen Ergebnis holte das konservative Lager aus Republikanern und Zentrumspartei UDI 21,56 Prozent der Stimmen.

Zentralrat der Juden kritisiert ZDF, WDR und Arte
Man prüfe intensiv, ob die Inhalte den journalistischen Standards des Senders entsprächen. Warum formale Gründe aber die Ausstrahlung verhinderten, erschließe sich ihm nicht.

Vanessa hat auf Mallorca ihren Manager geheiratet
Standesamtlich schloss das Traumpaar den Bund fürs Leben übrigens bereits drei Tage vor dem großen Finale der RTL-Show. Ich bin glücklich, dass wir nun auch offiziell Mann und Frau sind", schwärmte die glückliche Braut nach der Hochzeit".

Partei der Wahren Finnen wählt Rechtsaußen Halla-aho zum neuen Vorsitzenden
Und die Papierindustrie war eingebrochen, da die Digitalisierung die Nachfrage nach Papier einbrechen hatte lassen. Die aktuelle Koalition in Finnland besteht seit Mai 2015. Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 12.

America's Cup: Neuseeland setzt sich gegen Großbritannien durch
America's Cup einen Auftakt nach Maß gefeiert. 2013 war Neuseeland dramatisch im Finale an den Amerikanern gescheitert. Er erzielte im vierten Duell mit Neuseeland den ersten Punkt, liegt aber weiter mit 1:3 zurück.

Other news