Braunschweig holt Becker von Bayer Leverkusen

Robin Becker

Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig hat mit Robin Becker (20) den vierten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Als Rückennummer erhält er die 14. Becker wurde in der Bayer-Jugend ausgebildet und war zuletzt an den 1. FC Heidenheim verliehen.

"Robin ist ein junger und entwicklungsfähiger Spieler für unsere rechte Verteidigerposition", freut sich Braunschweigs Sportlicher Leiter Marc Arnold über den Transfer.

Becker betritt in der 2. Liga kein Neuland - in der Saison 2016/17 kam er als Leihspieler auf sieben Einsätze auf den FCH.

Related:

Comments

Latest news

Nach Demo in Moskau Kremlkritiker Nawalny zu 30 Tagen Arrest verurteilt
Am Sonntagabend stellte sich heraus, dass die Stadt Maßnahmen traf, um die Veranstaltung zum Flop werden zu lassen, sagte Nawalny. Die Bürger Russlands verdienten eine Regierung, die ihnen die Möglichkeit gebe, "ihre Rechte ohne Furcht oder Zwang auszuüben".

Rumäniens Verband erwägt Rauswurf von Nationaltrainer Daum
Ich identifiziere mich mit diesem Land und seinen Leuten mehr als ihr. "Sie sind keine Hilfe, Sie zerstören nur alles". Verbandspräsident Razvan Burleanu vermied nach dem 3:2 ein klares Bekenntnis, warb aber zugleich auch um Geduld.

Days Gone: Das Survival-Adventure im neuen Gameplay-Trailer
Sony hat im Zuge seiner Pressekonferenz ein umfangreiches Gameplay veröffentlicht, das interessante neue Einblicke gewährt. Es ist eine reine Singleplayer-Erfahrung, wie schon vor einem Jahr auf der E3 2016 bestätigt wurde.

Dragon Ball FighterZ: Son Goku, Freezer & Co. im neuen Anime-Prügler angekündigt
Inzwischen wurde mitgeteilt, dass im Sommer auf PlayStation 4 und Xbox One eine geschlossene Beta stattfinden soll. Dragon Ball FighterZ soll im Frühjahr 2018 für PC, PS4 und Xbox One erscheinen.

Innenminister beraten auf Konferenz in Dresden abschließend über Terrorabwehr
Will ein starkes gemeinsames Vorgehen gegen Terrorismus: Der Innenminister von Sachsen, Markus Ulbig. Es gebe bereits Möglichkeiten, sagte Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder im rbb-"Inforadio".

Other news