Fans stellen Nacktfoto von Amber Rose nach

Gibt sich gerne freizügig Amber Rose

Amber Rose sorgte mit einem Unten-Ohne-Foto für Furore in sozialen Netzwerken.

Immerhin: Rose, ihres Zeichens vor allem als Exfreundin von Musiker Kanye West bekannt, wollte mit dem Foto Aufmerksamkeit erregen - für den "Amber Rose Slutwalk", den sie jedes Jahr in Los Angeles organisiert - heuer findet er am 30. September statt.

Auf dem Foto zeigt Rose ihre Intimfrisur aller Welt. Während ein Bikini-Oberteil ihre Brust zumindest noch etwas bedeckt, präsentiert sie unten ohne ihre Schambehaarung. Doch wozu das Ganze? Mit dem Unten-Ohne-Foto wirbt die Ex von Rapper Wiz Khalifa nämlich für den SlutWalk 2017, einem Protest, bei dem weltweit Menschen gegen Sexismus und Verharmlosung sexueller Gewalt auf die Straße gehen.

Dass Instagram eine strikte Nackt-Policy hat, kümmert Amber Rose nicht wirklich. Darunter schrieb sie zu dem Hashtag #BringBackTheBusch: "Wenn Instagram deinen feurigen feministischen Beitrag löscht, dir es aber scheißegal ist, da ihn jeder bereits gesehen hat".

Amber Rose zeigt sich gerne in gewagten Outfits. Dazu postete sie den Hashtag #BringBackTheBush.

Related:

Comments

Latest news

Anita Pallenberg: Die Ex von Keith Richards ist tot!
Die ehemalige Lebensgefährtin von Keith Richards (73), Anita Pallenberg , ist am Dienstag im Alter von 73 Jahren gestorben. Pallenbergs Freundin Stella Schnabel - die Schwester von Vito Schnabel - bestätigte ihren Tod auf Instagram .

Wüterich Daum als Rumänien-Trainer vor dem Aus
Dann kommt die Frage, ob ich in meinem Vertrag die Möglichkeit habe, mich im Voraus zu bezahlen, wenn ich gefeuert werde. Irgendwann brüllt er: "Das sind alles verrückte Lügen!" Nichts ist wahr.

Wüterich Daum als Rumänien-Trainer vor dem Aus
Der rumänische Reporter fragt ihn daraufhin, was er denn erreichen will? "Alles was Sie interessiert, ist mein Rücktritt". Manchmal fühle ich mich mehr wie ein Rumäne als ihr. "Sie helfen nicht, sie sind nur auf dem zerstörerischen Weg".

Uber-Chef für Deutschland, Schweiz und Österreich verlässt Unternehmen
Jalali wolle sich auf die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle im digitalen Bereich konzentrieren. Rasoul Jalali verlässt das Unternehmen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Roaming-Gebühren Gespräche aus Deutschland ins EU-Ausland können teuer bleiben
Wer sich dann in das Mobilfunknetz des Kreuzfahrtschiffs einlogge, bekomme in der Regel eine teure Satelliten-Verbindung. Dasselbe gelte für die Nutzung mobiler Endgeräte in Flugzeugen oder auf Schiffsreisen, wie etwa Mittelmeerkreuzfahrten.

Other news