Polizeianwärter in tödliche Messerattacke verwickelt

In Polizei Westen gekleidete Polizisten

In die tödliche Messerattacke in Wiesbaden war ein Polizeianwärter der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung verwickelt.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen trafen die zwei Gruppen, bestehend aus sechs und drei Personen, gegen 03:30 Uhr auf dem Mauritiusplatz aufeinander. Der 23-Jährige sei wegen Körperverletzung und räuberischer Erpressung registriert, sagte ein Sprecher der Wiesbadener Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Die Verdächtigen flüchteten vom Tatort.

Gegen einen 24 Jahre alten Studenten aus dem Rheingau-Taunus-Kreis wurde mittlerweile Haftbefehl erlassen. Der Mann habe sich bislang noch nicht zu den Tatvorwürfen geäußert, erklärte der Sprecher der Anklagebehörde. Zwei weitere junge Männer, 18 und 19 Jahre alt, wurden ebenfalls mit einem Messer verletzt und befinden sich zur Behandlung in einem Krankenhaus.

Die Ermittlungen führten zunächst auf die Spur des am Sonntag festgenommenen 22-Jährigen, danach fand die Polizei heraus, wer seine Begleiter waren.

Warum die Situation eskalierte und es zu der tödlichen Messerattacke kam, ist nach Angaben der Ermittler noch unklar. Bei der anschließenden Messerstecherei wurde ein 19-Jähriger getötet, zwei weitere Männer wurden verletzt. Der 19-Jährige war durch einen Stich in die Herzregion ums Leben gekommen. Angesichts der Brisanz dieses Falles sei "auch zum Schutz des Rufes der Polizeikräfte unseres Landes" äußerste Transparenz nötig.

Related:

Comments

Latest news

Nach Hause telefonieren kostet nicht mehr extra
Aus diesem Grund sollten Verbraucher die SMS ihres Providers zu den Nutzungsbedingungen nach Ankunft im Reiseland genau studieren. Die Neuerung bringt jedoch nicht nur Verbesserungen für die Kunden mit sich, sondern bedeutet für die Anbieter auch Kosten.

London: Hochhaus steht komplett in Flammen
Drei Stunden später sind immer noch nicht alle Bewohner aus dem brennenden Glenfell Tower evakuiert. "Sie waren eingeschlossen. Auch die Identität der Toten war zunächst unklar . "Es werden noch Menschen vermisst", sagte Stuart Cundy von Scotland Yard.

Fans stellen Nacktfoto von Amber Rose nach
Während ein Bikini-Oberteil ihre Brust zumindest noch etwas bedeckt, präsentiert sie unten ohne ihre Schambehaarung. Dass Instagram eine strikte Nackt-Policy hat, kümmert Amber Rose nicht wirklich.

Rumäniens Fußballverband erwägt Rauswurf von Trainer Daum
Aber wenn ich mit Ihnen rede, nehmen Sie nicht ein Prozent davon auf. "Was wollen Sie denn erreichen?", fragt ihn der Journalist. Immer wieder muss er sich Fragen anhören, wann er zurücktreten werde oder aber einer Auflösung seines Vertrages zustimmen würde.

Kartenvorverkauf für Konzertsaison in der Elbphilharmonie startet
Karten für die Konzerte der anderen Veranstalter konnten sowohl an den Vorverkaufsstellen sowie online direkt gekauft werden. Rudolf Goette, der Symphoniker Hamburg , des Ensemble Resonanz und der Kammermusikfreunde beginnt ebenfalls am 12.

Other news