Post und Ford bauen größeren Elektro-Transporter

Deutsche Post  StreetScooter und Ford bauen großen Elektro-Transporter

Dazu werde ein Ford-Transit-Fahrgestell mit einem Batterieantrieb nach Vorgaben der Post ausgestattet, teilte der Dax-Konzern mit.

Die Post-Tochter StreetScooter und Ford gingen eine Partnerschaft zum Bau batteriebetriebener Lieferfahrzeuge ein, teilte die Post am Mittwoch mit.

Die Produktion des neuen Nutzfahrzeug-Stromers startet im kommenden Monat. Bis Ende 2018 will die Post mindestens 2500 Fahrzeuge des Typs im innerstädtischen Lieferverkehr einsetzen. "Mit diesem Volumen steigt das Gemeinschaftsprojekt zum größten Produzenten batterieelektrischer mittelschwerer Lieferfahrzeuge in Europa auf", schrieb die Post. Die Post erweitert damit ihre Modellpalette an Elektrofahrzeugen. "Der Schritt unterstreicht die Innovationsführerschaft der Deutschen Post, wird die Innenstädte entlasten und die Lebensqualität der Menschen verbessern".

Die Deutsche Post und der Autohersteller Ford bauen einen Elektro-Transporter. In Aachen sowie an einem künftigen weiteren Produktionsstandort in Nordrhein-Westfalen sollen jährlich bis zu 20.000 Einheiten des kleineren E-Zustellfahrzeugs in unterschiedlichen Varianten gebaut werden.

Related:

Comments

Latest news

Xenoblade Chronicles 2 wird mehr als nur ein einfaches Sequel
So hatte man nämlich gut 39 Minuten Gameplay vorgestellt, die wir unterhalb des Artikels für euch eingebunden haben. Somit wünschen wir viel Spaß bei dem umfangreichen Gameplay-Einblick.

15-Jähriger baut Unfall mit 1,6 Promille
Er verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und krachte mit dem Wagen in den Unterstand für Einkauswagen. Küps - Wie die Polizei berichtet, war der Jugendliche in Begleitung eines älteren Bekannten.

Wolf bleibt weitere Saison bei Eintracht Frankfurt
Das Leihgeschäft mit Stammklub Hannover 96, wo der 22-Jährige ein bis 2019 datiertes Arbeitspapier besitzt, wurde um ein Jahr bis Sommer 2018 verlängert.

Oli Pocher sorgt in Köln mit Luxuskarre für Ärger
Die Kölner Polizei bestätigt, dass entsprechende Fotos vorliegen und dass das Verkehrskommissariat nun gegen den Promi ermittelt. Kein Verständnis für die Straßensperrungen rund um das Radrennen " Rund um Köln " konnte wohl Oliver Pocher aufbringen.

Schüsse an S-Bahnhof bei München
Eine Polizeistreife aus Ismaning, die zum Bahnhof Unterföhring im Landkreis München gerufen wurde, traf die beiden Männer an. Aufgrund des polizeilichen Einsatzes kam es zu umfangreichen Absperrungen im Bereich des S-Bahnhofes Unterföhring.

Other news