Bundesregierung schließt sich Kritik an Ditib an

Das Dach der Zentralmoschee in Köln

"Nicht mit uns" - unter diesem Motto wollen Muslime am Sonnabend in Köln gegen den islamistischen Terror demonstrieren. Ähnlich hatte sich auch die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoğuz (SPD), geäußert.

Die Frage leuchtet ein: Wieso sollen sich Muslime für islamistische Anschläge rechtfertigen müssen?

Die türkisch-islamische Union Ditib hat ihre Teilnahme an einer Anti-Terror-Demonstration in Köln abgesagt. "Diese Chance haben sie verpasst". Lasotta: "Leider reagiert die Landesregierung nicht angemessen: Es wird Zeit für ernste Gespräche mit dem Verband. Also bestes Demo-Wetter".

Der Bundestagsabgeordnete Volker Beck (B90/Die Grünen) erklärte dazu, dass sich mit der Kritik an der Kölner Kundgebung Ditib "als Teil der Zivilgesellschaft abgemeldet" habe. Viele islamische Verbände seien dem Aufruf gefolgt und unterstützten ihn. "Wer als Religionsgemeinschaft die Millionen Muslime in Deutschland repräsentieren will, muss auch seine gesellschaftliche Verantwortung annehmen", erklärte Beck. Doch dazu seien "die Ditib-Strukturen nicht in der Lage".

Ditib gilt mit rund 900 Moscheen als der bundesweit größte Moscheen-Dachverband. Doch während der Zentralrat sich für die Demo ausspricht, wird Deutschlands größter Islam-Verband Ditib fernbleiben. Die Ditib hatte ihre Absage damit begründet, dass solche Demonstrationen das Problem des internationalen Terrorismus auf Muslime verengen würden. "Diese Form ist eine öffentliche Vereinnahmung und Instrumentalisierung". Ditib werde am Freitag in allen Moscheen in Deutschland ein Bittgebet gegen den Terror und für den Frieden halten.

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat und andere Extremisten wollten "mit ihren Morden die Spaltung der Gesellschaft", sagte der Zentralratsvorsitzende und derzeitige Sprecher des Dachverbandes Koordinationsrat der Muslime, Aiman Mazyek, der "Rheinischen Post" aus Düsseldorf. Der ehemalige Vorsitzende des Islamrats, Ali Kizilkaya, schrieb auf Twitter, "populistische Alleingänge und Aktionismus sind keine Haltung". Zur Demo haben zahlreiche Verbände und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aufgerufen; initiiert wurde sie von der Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor und dem muslimischen Friedensaktivist Tarek Mohamad. Der Terror des IS und anderer sei eine Bedrohung für jeden friedliebenden Menschen, unabhängig von dessen Glauben. Zu den zahlreichen Einzelunterzeichnern des Demonstrationsaufrufs zählen zudem führende Politiker von CDU, SPD, Grünen, Linken und FDP ebenso wie der Schriftsteller Navid Kermani und die Fernsehmoderatorin Nazan Eckes.

Related:

Comments

Latest news

Schotten im Klassiker gegen England "totale Underdogs"
In der Europa-Gruppe F ist England weiter ungeschlagen und führt mit 14 Punkten nach sechs Spieltagen das Feld weiter an. Die Montenegriner setzten sich dank des dreifachen Torschützen Stevan Jovetic gegen Armenien sicher mit 4:1 (2:0) durch.

Online- Riese Amazon schluckt Bio- Supermarktkette
So eröffnete Amazon mehrere Buchläden und schmiedet mit Amazon Go auch Pläne für kleine High-Tech-Supermärkte. Zuletzt hatten die klassischen Einzelhändler vor dem wachsenden Online-Angebot von Amazon Fresh gezittert.

Erholung im Dax vor großem Verfall an den Terminbörsen
Anschließend jedoch setzten Gewinnmitnahmen ein, die ihn am Donnerstag dann zeitweise bis auf 12 620 Punkte abrutschen ließen. Sie reagierten hingegen mit einem Verlust von 1 Prozent auf die jüngsten Absatzzahlen des Münchener Autobauers.

Amazon kauft Bio-Lebensmittelkette Whole Foods Market
Doch jetzt wird der weltgrößte Online-Einzelhändler im Heimatmarkt USA selbst zum Besitzer einer Kette aus Bio-Supermärkten. Im Preis von 42 Dollar pro Aktie ist ein kräftiger Aufschlag auf den Schlusskurs von gut 33 Dollar am Donnerstag enthalten.

Clooneys: Zwei Baby- Bodyguards für 300.000 Euro
Bewegungsmelder und Sensoren wurden im Bereich des gesamten Anwesens angebracht, für über 110.000 Euro im Jahr. Der ehemals ewige Singlemann verliebte sich Hals über Kopf in die schöne Menschenrechtsanwältin Amal (39).

Other news