FC-Manager Schmadtke: "Kein Angebot für Modeste"

FC-Stürmer Anthony Modeste soll in Köln gehalten werden

Nach "Bild"-Informationen lag das letzte Angebot der Chinesen bei über 30 Millionen Euro; die Kölner Schmerzgrenze wird mit 35 bis 40 Millionen angegeben".

Die Wahrscheinlichkeit eines Sommer-Transfers von Anthony Modeste nach China zum Erstligisten Tianjin Quanjian wächst.

Der Poker um Anthony Modeste vom 1. FC Köln geht in die nächste Runde. "Es ist uns mündlich vorgetragen worden, wir haben das Angebot der Chinesen aber als inakzeptabel zurückgewiesen", sagte Schmadtke.

Angeblich könne der Österreicher, der bei den Hanseaten noch einen Vertrag bis 2019 besitzt, für eine Ablöse von rund fünf Millionen Euro wechseln. Schmadtke rechnet damit, dass Tianjin Quanjian das Angebot jetzt noch nachbessern wird. Dies berichtete Kölns Manager Jörg Schmadtke dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe). "Ich denke, da wird etwas Neues vorbereitet".

Zuvor hatte Schmadtke in anderen Publikationen noch unwirsch auf die Spekulationen um Modeste reagiert.

"Tony hat mich angerufen und gesagt, dass wir uns unterhalten sollten".

Related:

Comments

Latest news

Trump weicht Obamas Kuba-Annäherung auf
Zwar versicherten Vertreter des Weißen Hauses, die Einschränkungen zielten auf die repressiven Teile in der kubanischen Regierung. Sein Unternehmen habe "beträchtliche Summen" investiert, um ein Hotel in Havanna zu eröffnen, erklärte Sorensen.

Google: Kleine Revolution für Chrome im Anmarsch
Das Interface dürfte dann aber auch bald in der Beta und irgendwann in der finalen Version ankommen. Mit immer größer werdenden Smartphone-Displays wird die einhändige Handhabung immer schwieriger.

Gratis-Kurzfilm mit Sigourney Weaver auf Steam und Youtube
Das erste Feedback fällt sowohl auf Youtube als auch auf Steam äußerst positiv für den etwa 21 Minuten langen Film aus. Rakka erzählt den Anfang der Geschichte einer von Aliens überrannten Erde, in der sich die Menschheit zur Wehr setzt.

Räuber und Opfer beißen sich gegenseitig
Dabei kamen sie in die Küche, dort schnappte sich die Frau ein Messer und versuchte damit den Räuber zu verletzen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Überfallene laut Polizei deutlich unter dem Eindruck des Geschehens.

Hape Kerkeling ist wieder da Kolumnist
Dabei werde sich Hape Kerkeling Themen aus der Entertainment-Branche und dem Gesellschaftsleben widmen. Sie hatte die Kolumne ein Jahr lang geführt.

Other news