IS-Anführer möglicherweise getötet

Der Anführer der Terrormiliz

Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums könnte der Anführer der Terrormiliz DAESH, Abu Bakr al-Baghdadi bei einem russischen Luftangriff am 28. Mai in Rakka getötet worden sein.

Abu Bakr al-Baghdadi macht seinem Ruf als "unsichtbarer Scheich" alle Ehre.

Nur selten tritt der IS-Chef in der Öffentlichkeit auf. Mit dem Kalifentitel ist der Anspruch verbunden, Führer der gesamten islamischen Gemeinschaft zu sein.

Informationen und Details über den 45-jährigen Iraker sind mit Vorsicht zu genießen.

Lange war unklar, wie der studierte Islamgelehrte aussieht, bis er überraschend wenige Tage nach Ausrufung des Kalifats Ende Juni 2014 in einer Moschee im nordirakischen Mossul auftauchte und die Freitagspredigt hielt. Danach aber zeigte er sich nicht mehr. Auch andere führende IS-Leute sollen bei dem Angriff getötet worden sein. Zuletzt vermeldete Russland am heutigen Freitag, dass er in Raqqa bei einem Luftangriff Ende Mai gestorben sein könnte.

Al-Baghdadi wurde 1971 in der irakischen Stadt Samarra geboren. Sein Geburtsname könnte Ibrahim Awad al-Badri gelautet haben. Einem irakischen Geheimdienstbericht zufolge hat er einen Doktor in Islamstudien und war Professor an der Universität von Tikrit. Nach dem Sturz von Langzeitmachthaber Saddam Hussein im Jahr 2003 saß er eine Zeit lang in einem US-Gefängnis im Irak.

Erst im Dezember hatten die USA das Kopfgeld für die Ergreifung al-Baghdadis erhöht - von 10 auf auf 25 Millionen Dollar.

Laut einer Mitteilung des Verteidigungsministeriums überprüfe man derzeit "anhand verschiedener Quellen", ob Bagdadi bei einem Treffen der IS-Führungsspitze in einem Vorort Al-Rakkas anwesend gewesen sei, das Ziel eines russischen Bombenangriffs wurde. Nach und nach begann die Gruppe, sich nach Syrien auszudehnen. Zudem habe die Miliz Chemiewaffen im Irak und in Syrien eingesetzt und Terroranschläge jenseits der Grenzen ihres selbsterklärten Kalifats "ermöglicht oder angeleitet". Damit verbunden ist der Anspruch, alle Muslime weltweit zu vereinen und zu führen.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Springer macht BamS-Vize Tom Drechsler zum neuen "Mr. Auto Bild", Vorgänger
Inbesondere soll Drechlser Strategie und redaktionelle Abläufe im Zusammenspiel von Print und Digital steuern. Tom Drechsler wird ab August Chefredakteur des neu geschaffenen "Kompetenzcenters Auto" der "Bild"-Gruppe".

Frisches Geld für Griechenland
Ihnen werden Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit dem Verkauf von 28 Immobilien des griechischen Staates vorgeworfen. Das aber sei "Geschäftsgrundlage" des Beschlusses des deutschen Bundestags zur Griechenlandhilfe aus dem Jahr 2015.

Nächstes Ausrufezeichen: Everton sichert sich Davy Klaassen
Der Schlussmann kommt vom AFC Sunderland und kostet den Premier League-Siebten der Vorsaison 28,5 Millionen Euro. Wie Everton am Donnerstag mitteilte, unterschrieb der 23-Jährige bei den Toffees einen Fünf-Jahres-Vertrag.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news