Medien: Innenverteidiger Carlos Salcedo soll zu Eintracht Frankfurt wechseln

Frankfurter Leihspieler Vallejo zurück zu Real Madrid

Derzeit noch mit Mexiko unterwegs: Eintrachts Neuzugang Carlos Salcedo. Das bestätigte der Fußball-Bundesligist am Dienstagnachmittag. Der achtmalige mexikanische Nationalspieler ist der vierte Sommertransfer der SGE. Außerdem besitzt die Eintracht eine Kaufoption.

In der abgelaufenen Saison war Salcedo an den AC Florenz ausgeliehen und absolvierte 18 Spiele in der italienischen Serie A sowie zwei in der Europa League. Aktuell steht er wie sein zukünftiger Vereinskollege Fabián im Aufgebot der mexikanischen Nationalmannschaft für den Confed-Cup in Russland. Der Spanier muss zur kommenden Spielzeit zu seinem Heimatverein Real Madrid zurückkehren. Mit ihm holen wir einen Innenverteidiger, der keinen Zweikampf scheut. "Eine echte mexikanische Kämpfernatur", sagte Sportvorstand Fredi Bobic. Eintracht Frankfurt soll bei den Olympischen Spielen 2016 auf den 1,86 Meter großen Verteidiger aufmerksam geworden sein und ihn regelmäßig beobachtet haben.

Related:

Comments

Latest news

Schwarz-Gelb will "Aufbruchstimmung" in NRW nutzen
Ein neues Querschnittsministerium für Wirtschaft und Digitales soll ebenso an die FDP gehen wie das Bildungsministerium. Denn die bisherigen Regierungspartner Union und SPD sind auf der Suche nach Mehrheiten jenseits der großen Koalition.

Takata bereitet offenbar Insolvenz vor
Der Zulieferer braucht nach dem dritten Jahresverlust in Folge dringend frisches Geld und ist auf der Suche nach einen Investor. Defekte Airbags von Takata konnten bei langer Einwirkung von Hitze und Luftfeuchtigkeit bei einem Unfall zu stark auslösen.

Deutschland sichert 4,8 Millionen Jobs in der EU
Er forderte, "die Scheindiskussion um angebliche negative Effekte des deutschen Leistungsbilanzüberschusses zu beenden". Für fast alle Mitgliedstaaten ist Deutschland der wichtigste oder zweitwichtigste Exportmarkt, schreibt Prognos.

650'000 Dollar werden eingezogen
Der Strafbefehl sei rechtskräftig, sagte André Marty, Informationschef der BA, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda . Gegen den Mann wurden eine bedingte Geldstrafe von 30'000 Franken und 8000 Franken Busse ausgesprochen.

Ermittlungen Nach Hochhausbrand bei Karlsruhe keine Hinweise auf Brandstiftung
Man habe sich angesichts der Situation in dem Hochhaus dafür entschieden, zunächst über den Balkon zum Brand vorzurücken. Sechs Menschen waren am Mittwoch noch in Notquartieren untergebracht, andere fanden bei Verwandten Unterschlupf.

Other news