Aldi plant bis Ende 2022 rund 2500 Filialen in den USA

Sie liegen alle in den südöstlichen Bundesstaaten Virginia, North Carolina und South Carolina.

Obwohl die deutschen Discounter in den USA aber fünfmal so schnell wachsen wie einheimische Ketten, unterschätzen Walmart, Kroger und co. die Gefahr durch die neue Konkurrenz. Aldi will innerhalb der nächsten fünf Jahre fünf Milliarden Dollar (4,5 Milliarden Euro) investieren und fast 900 neue Läden eröffnen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Innerhalb eines Jahres sollen 100 weitere Geschäfte entlang der Ostküste folgen.

Einer der Gründe dafür könnte auch der Einstieg von Lidl in den US-Markt sein. Kostenlose, wiederverwendbare Tragetaschen und Eröffnungsangebote sollen Kunden anlocken - unter den ersten 100 verlost das Unternehmen einen 100-Dollar-Einkaufsgutschein.

Die US-Unternehmen kämpfen ohnehin schon mit schrumpfenden Margen. Er brennt darauf, dass es endlich losgeht: "Wir können es nicht erwarten, unsere ersten US-Geschäfte zu eröffnen". Dafür will der Konzern 3,4 Milliarden Dollar ausgeben. Tatsächlich spricht Aldi laut Studie mit seinem breiten Sortiment aber auch wohlhabendere Menschen in den USA an.

Außerdem sollen 1300 bestehende Läden bis zum Jahr 2020 umgebaut werden. Die Zahl der Kunden soll laut den Aldi-Plänen von derzeit rund 40 Millionen monatlich auf 100 Millionen anschwellen.

Die zur Schwarz-Gruppe aus Neckarsulm gehörende Kette setzt auf das Discounterkonzept, einen deutschen Exportschlager, mit dem auch Aldi Erfolge feierte. Im Laufe des Sommers sollen weitere elf Filialen in denselben Staaten hinzukommen.

Noch in diesem Sommer sollen in den drei US-Bundesstaaten 20 Geschäfte aufmachen. Insgesamt 5000 Jobs sollen bis dahin geschaffen werden.

Für die US-Branchenschwergewichte, allen voran Marktführer Walmart mit einem Jahresumsatz von 486 Milliarden Dollar, kommt der neue Wettbewerber ungelegen.

Lidl drückt bei der Expansion aufs Tempo. Um den Discountern entgegenzutreten, hat Wal-Mart bereits begonnen, die Preise für einige seiner Produkte zu senken. Deshalb habe Aldi trotz über 40-jähriger US-Präsenz bislang nur etwa ein Prozent Marktanteil erreicht. Nahrungsmittel sind in den USA insgesamt wesentlich teurer als in Deutschland.

Related:

Comments

Latest news

HSV bindet Stürmer-Juwel
Ihn müssen wir mit aller Macht bei uns behalten", sagte Gisdol kürzlich: "Er kann ein toller Spieler werden. Unter anderem hatten Real Madrid , der FC Chelsea und Borussia Dortmund Arp auf dem Zettel.

POL-MG: Schwerer Verkehrsunfall - Fußgänger bei illegalem Autorennen tödlich verletzt
In der Mönchengladbacher Innenstadt hat sich am Freitagabend gegen 23 Uhr ein schwerer Unfall ereignet. Ein 38-jähriger Fußgänger ist bei einem illegalen Autorennen in Mönchengladbach getötet worden.

Eintracht Frankfurt verpflichtet Torhüter Zimmermann
Der erfahrene Schlussmann absolvierte für die "Löwen" und den 1. Jan Zimmermann wechselt zu Eintracht Frankfurt . FC Heidenheim insgesamt 69 Spiele in der 2.

Haas verliert Viertelfinale gegen Mischa Zverev
Bereits nach der Auslosung hatte er geahnt, dass es im Fall eines Duells mit seinem guten Kumpel schwierig werden könnte. Tommy Haas legte nach seinem Coup in Stuttgart tröstend seinen Arm um die Schulter von Top-Star Roger Federer (35).

Grüne beschließen Programm für Bundestagswahl
Ströble, der sich im Herbst aus dem Bundestag zurückzieht, bekam schon vor seiner Rede langen Applaus. Ziel ist ein zweistelliges Ergebnis und Platz drei hinter Union und SPD .

Other news