Fix: Fürth holt Ernst aus Würzburg

Sebastian Ernst wechselt zu Greuther Fürth

Greuther Fürth hat Sebastian Ernst unter Vertrag genommen. Der Mittelfeldspieler kommt ablösefrei von den Würzburger Kickers.

"Sebastian ist im offensiven Mittelfeld oder als hängende Spitze einsetzbar".

Der 22-jährige Ernst war erst im vergangenen Januar vom 1. FC Magdeburg nach Würzburg gekommen und bestritt im Anschluss acht Zweitliga-Begegnungen für die Kickers. Auch der Spieler erhofft sich mit dem Wechsel den nächsten Schritt: "Ich will mich in Fürth weiterentwickeln. Die Spielvereinigung ist dafür bekannt, junge Spieler dabei zu unterstützen und ihnen die Chance zu geben". Der Mittelfeldspieler unterschrieb bei den Franken einen Dreijahresvertrag bis Juni 2020.

Related:

Comments

Latest news

Grüne öffnen sich drei Monate vor der Wahl neuen Regierungsoptionen
Die Grünen kommen am Freitagnachmittag in Berlin zu einem Parteitag zusammen, auf dem sie ihr Wahlprogramm beschließen wollen. Mit absehbar kontroversen Debatten setzen die Grünen die Beratung über ihr Programm für die Bundestagswahl im Herbst fort.

0:4! Australien geht gegen Brasilien unter
Beim Test gegen Australien geht die Selecao schon nach zehn Sekunden in Führung - und das, obwohl der Gegner sogar Anstoß hatte. Weitere Gruppengegner der Australier sind Afrika-Meister Kamerun und Südamerika-Champion Chile .

David Grossman gewinnt internationalen Man Booker Preis
Israels Kulturministerin Miri Regev beschrieb Grossman am Donnerstag in Anspielung auf den Buchtitel als "siegreiches Pferd". Der israelische Schriftsteller David Grossman ist mit dem britischen Man Booker International Prize ausgezeichnet worden.

Feuer im Nürnberger Bahnhof - Zwei Verletzte
Nachdem eine Brandmeldeanlage ausgelöst hatte, ist die Feuerwehr mit einem Großangebot vor Ort angerückt. Relativ schnell konnte der Brandherd zwischen Osthalle und Mittelhalle ausfindig gemacht werden.

Bischof Gebhard Fürst würdigt verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl als großen
Mit Kohl verliere man einen sehr großen Europäer, sagte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron. Weltweit haben Spitzenpolitiker den verstorbenen Alt-Kanzler Helmut Kohl gewürdigt.

Other news