Haas schon vor Duell mit Federer am Ziel: "Besonderes Highlight"

Tommy Haas verlässt winkden nach seiner Niederlage den Platz

Stuttgart. Topstar Roger Federer ist mit einer Achtelfinal-Niederlage gegen Tommy Haas die Rückkehr auf die Tennis-Tour misslungen.

Den Veranstalter freut's, den Tennisfreund gleichermaßen: Heute (15.30 Uhr) kommt es zum Rasenduell zwischen Haas und dem 18-fachen Grand-Slam-Sieger und Maestro Federer.

Letztmals waren die beiden 2014 beim Masters in Indian Wells aufeinandergetroffen, wo Haas in diesem Jahr erstmals als Turnierdirektor fungierte. Er verdarb durch seinen überraschenden 2:6, 7:6 (10:8), 6:4-Sieg seinem guten Freund aus der Schweiz nach dessen zweimonatiger Ruhepause auch den Auftakt in die Rasensaison.

Dass seine Spielstärke besser ist als sein Weltranglistenplatz 302, das ist klar. Der 39-Jährige hatte im Tiebreak des zweiten Satzes bei eigenem Service einen Matchball abgewehrt und fügte Federer danach die zweite Niederlage in diesem Jahr bei.

Im ersten Satz hatte es nach einem problemlosen Erfolg für den Favoriten ausgesehen. Der Hamburger gewann gegen den damals blutjungen Schweizer zwei der ersten drei Direktbegegnungen.

Doch soweit will er noch nicht denken. "Das sind die Momente, für die man spielt". Risiko wird belohnt. Das kommt Federer, der gern ans Netz vorstößt, entgegen. "Er spielt sehr gut auf Rasen, seine Rückhand ist fantastisch und er hat das Publikum im Rücken", sagte Federer anerkennend. Haas freute besonders, dass seine Tochter Valentina diesen Triumph live miterleben konnte. Am Freitag kämpft der Wahlamerikaner gegen den Hamburger Mischa Zverev bei dem mit 701 975 Euro dotierten Turnier um den Einzug in das Halbfinale. "Gerade am Ende meiner Karriere, da versucht man Matches zu bekommen, an die man sich so noch erinnern kann", erzählte Haas nach dem ersten Centre-Court-Auftritt vor erneut nur etwa halb gefüllten Tribünen.

Wie Haas erreichte indes Vorjahresfinalist Philipp Kohlschreiber (Augsburg) in der baden-württembergischen Landeshauptstadt das Viertelfinale. Im ersten Duell mit dem 13 Jahre jüngeren Franzosen wirkte die ehemalige Nummer zwei der ATP-Weltrangliste körperlich fit.

Florian Mayer verpasste es am Abend, die Ausbeute noch weiter zu verbessern.

Mit frischem T-Shirt ging Haas in den entscheidenden dritten Satz und lieferte der Nummer 75 der Welt einige sehenswerte Returns und Stoppbälle. Der 33 Jahre alte Rasenspezialist unterlag Jeremy Chardy aus Frankreich in der ersten Runde mit 6:7 (3:7), 6:4, 6:7 (1:7). Keine fünf Minuten später war die Partie nach insgesamt 1:52 Stunden entschieden. Während Davis-Cup-Spieler Kohlschreiber den früheren Australian-Open-Finalisten Marcos Baghdatis aus Zypern durch Aufgabe seines Gegners beim Stand von 6:1 besiegte, behielt Gojowczyk gegen den Georgier Nikolos Basilaschwili mit 2:6, 6:3, 6:1 die Oberhand.

Related:

Comments

Latest news

DAK: Männer-Schnarchen stört jede vierte Frau
Was kann man dagegen tun? Auch versuchen 23 Prozent der Frauen die Stressbelastung zu reduzieren, um ihren Schlaf zu verbessern. Entspannungstechniken wie autogenes Training oder progressive Muskelentspannung sind ebenfalls eher Frauensache.

Schüsse bei Baseball-Spiel nahe Washington, Republikanischer Politiker verletzt
Sein Ziel: Kongressabgeordnete, die dort für ein seit 100 Jahren veranstaltetes Baseball-Spiel für wohltätige Zwecke trainierten. In Baseballkleidung, -mützen und in Shirts stehen hochrangige Republikaner verschwitzt und erschüttert in der Sonne von Del Ray.

Links oder Mitte? Grüne beschließen Bundestags-Wahlprogramm
Das Image der Verbotspartei wollen die Grünen ablegen, stattdessen in vielen Bereichen einen Strukturwandel herbeiführen. Dabei ist Umweltschutz mittlerweile das einzige Thema, das die Wähler überhaupt noch bei den Grünen ansiedeln.

Neue Tastatur mit Fingerabdrucksensor und zwei neue Mäuse — Microsoft
Es ist die erste Tastatur des Redmonder Konzerns, bei dem ein Fingerabdruckleser direkt ab Werk eingebaut ist. Microsoft hat ohne große Ankündigung das neue Microsoft Modern Keyboard öffentlich gemacht.

Vermisster 75-Jähriger tot aufgefunden
Durch eine Privatperson konnte der Vermisste am Mittwochmorgen in Magdenau, in unwegsamem Gelände, aufgefunden werden. Es liegen keine Hinweise vor, die auf eine Dritteinwirkung schliessen lassen.

Other news