Luft endgültig raus - Takata offenbar kurz vor Insolvenz

Defekte Airbags von Takata machen der Automobilindustrie schon seit Jahren zu schaffen. Quelle Reuters

Der wegen des Skandals um defekte Airbags erschütterte japanische Autozulieferer Takata steht mehreren Berichten zufolge kurz vor dem Aus.

Der Zulieferer braucht nach dem dritten Jahresverlust in Folge dringend frisches Geld und ist auf der Suche nach einen Investor. Der amerikanische Autoteileproduzent Key Safety Systems und der Beteiligungsfonds Bain Capital versuchen zurzeit, mit Takata und seinen Kunden ein 1,6 Milliarden Euro schweres Rettungspaket zu schnüren.

Takata hatte im Januar mit den US-Behörden eine Einigung im Airbag-Skandal erzielt.

Angesichts gewaltiger Verbindlichkeiten in Höhe von mehr als einer Billion Yen (rund 8,1 Milliarden Euro) wäre dies die größte Insolvenz eines Produktionsunternehmens in der japanischen Nachkriegsgeschichte.

Die Airbag-Mängel werden für den Tod von mindestens 16 Menschen verantwortlich gemacht. Danach zahlt die Firma unter anderem eine Milliarde Dollar und stellt sich drei Jahre lang unter die Aufsicht eines unabhängigen Prüfers.

Aufgrund des Mangels, der das Unternehmen seit Jahren beschäftigt, mussten weltweit bislang an die 100 Millionen Fahrzeuge zurück gerufen werden, 70 Millionen alleine in Nordamerika.

In die Schieflage kam der Hersteller durch defekte Airbags, die unter bestimmten klimatischen Verhältnisse zu heftig auslösen. Der Handel in Tokio mit Takata-Aktien wurde unterbrochen. Dort sind etwa 42 Millionen Autos betroffen. Die meisten Autobauer reagierten zunächst nicht auf die Vorwürfe. Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge bereitet das japanische Unternehmen einen Antrag auf Gläubigerschutz vor, der noch in der kommenden Woche in den USA und Japan eingereicht werden könnte. Darin räumte Takata ein, die Hersteller mit gefälschten Testberichten über Risiken hinweggetäuscht zu haben.

Related:

Comments

Latest news

Wettbieten um Gregoritsch: Auch Köln interessiert
Zuletzt wurde der ÖFB-Teamspieler mit dem FSV Mainz 05 in Verbindung gebracht, das Interesse dürfte aber abgekühlt sein. Allerdings überzeugte der Österreicher auch als hängende Spitze und auf der Außenbahn.

Kohlschreiber-Aus beim Tennis-Turnier in Stuttgart
Philipp Kohlschreiber scheitert im Viertelfinale des Rasen-Tennisturniers in Stuttgart am Franzosen Lucas Pouille. Im dritten Satz gab er etwas leichtfertig das Spiel zum 1:3 ab, wenig später war das Viertelfinale entschieden.

Panne beim VfB: Heim-Trikot zu früh im Verkauf
Die neuen Auswärts- und Alternativtrikots wurden bisher noch nicht offiziell veröffentlicht und auch noch nicht geleakt. In Wirklichkeit hatte der Sportladen "Citysoccer Breitmeyer" die Trikots bereits am Morgen in Kindergröße angeboten.

Londoner Brandkatastrophe: Polizei rechnet mit weiteren Toten
Der Kern des Gebäudes sei strukturell sicher - gefährlich sei es am Rand der oberen Etagen, sagte Feuerwehrchefin Dany Cotton. Wenn du weisst, wovon wir sprechen, werden dich bestimmt auch die folgenden Cartoons von verschiedensten Künstlern amüsieren.

E3 2017: Besucherzahlen und Termin für 2018 bekannt gegeben
Die Entertainment Software Association (ESA) hat bekannt gegeben, dass die nächste E3 vom 12. bis zum 14. Nun sind die offiziellen Abschlusszahlen da und zeigen, wie erfolgreich die Messe 2017 war.

Other news