Zweitligist Fürth holt Ernst und Wittek von Absteigern

Maximilian Wittek schießt aufs Tor

"Sebastian ist im offensiven Mittelfeld oder als hängende Spitze einsetzbar".

Ernst spielte in der Jugend von Hannover 96, ehe er nach einem Jahr beim 1. FC Magdeburg in Würzburg landete. "Er bringt vieles mit, was wir gemeinsam mit ihm verbessern und ausbauen wollen". Auch der Spieler erhofft sich mit dem Wechsel den nächsten Schritt: "Ich will mich in Fürth weiterentwickeln. Er ist ein junger Spieler, der trotzdem schon einiges an Erfahrung mitbringt", sagt Ramazan Yildirim, Direktor Profifußball. Der Mittelfeldspieler unterschrieb bei den Franken einen Dreijahresvertrag bis Juni 2020. Der 21-jährige Linksverteidiger wechselt vom TSV 1860 München zu Greuther Fürth. Lediglich die sportärztliche Untersuchung steht noch aus. "Maximilian bringt viel Tempo und Leidenschaft mit". "Ich hatte schon einige Angebote, aber bei der Spielvereinigung hat neben allen inhaltlichen Rahmenbedingungen vor allem mein Gefühl gestimmt", so Wittek über seine Entscheidung: "Den Weg, den mir die Verantwortlichen aufgezeigt haben, möchte ich jetzt mitgestalten".

Ab Dienstag wird der Neuzugang am Training von Coach Janos Radoki teilnehmen.

Bereits in der vergangenen Woche war über das Interesse der Fürther am Abwehrspieler berichtet worden.

Related:

Comments

Latest news

Grüne setzen Parteitag mit Abstimmung über Wahlprogramm fort
Im fast einstimmig beschlossenen Wahlprogramm wurden jetzt "rote Linien" gezogen, wie Fraktionschef Anton Hofreiter formuliert. Das war Jesse Klaver, niederländischer Grünen-Chef und der komplette Gegenentwurf zu Özdemir: jung, frisch, erfolgreich.

Europameister Portugal zum Confed-Cup-Auftakt 2:2 gegen Mexiko
Minute einen sensationellen Hackenpass von Ronaldo nicht verwandeln - es wäre vielleicht schon die Vorentscheidung gewesen. Die erste Viertelstunde blieb Ronaldo unauffällig, kaum ein langer Ball seiner Teamkollegen erreichte den 32-Jährigen.

Merkel trägt sich in Kondolenzbuch für Kohl ein
Bundeskanzlerin Merkel hat sich in Berlin in das Kondolenzbuch für den verstorbenen Altkanzler Kohl eingetragen. Vor dem Bild Kohls hielt sie kurz inne, schweigend verließ sie die Galerie.

Christine Kaufmann: Darum war Tochter Allegra nicht auf der Beerdigung
Mit ihrem Sohn Raphi habe sie zudem "zusammen gebetet". "Wir haben ihr gesagt, dass sie jetzt in Frieden ruhen darf! ". Am Freitag fand Christine Kaufmann (1945-2017) im Familiengrab in Paris endlich ihre letzte Ruhestätte.

25-jährige Mathelehrerin hat Affäre mit drei Schülern
Laut der zuständigen Polizei sollen die Treffen zwischen ihr und den Schülern außerhalb des Schulgeländes statt gefunden haben. Doch die 25-jährige Mathe-Lehrerin war offenbar nicht nur auf dem Campus engagiert, sondern auch außerhalb sehr umtriebig.

Other news