Confed Cup eröffnet: Russland stellt sich vor

Confed Cup 2017 DFB-Gegner Australien setzt sich Turniersieg als Ziel

Petersburg eröffneten Confederations Cup "einen Triumph des Sports". "Er ist wie ein Geschenk", sagte der Bundestrainer knapp 23 Stunden vor dem Anpfiff des Auftaktspiels gegen Australien am Montag (17.00 Uhr) zu dem umstrittenen Turnier.

Sichern Sie sich mit OTZ-Plus alle Inhalte der OTZ-Webseite und unserer Smartphone-App.

Der Weltmeistercoach stellt dennoch Erkenntnisse über Ergebnisse. "Ich denke, dass uns einige unterschätzen werden, das kann ein Vorteil für uns sein". Als die Spieler bereits auf dem Rasen standen, hielt Putin eine Rede. Im Training übte er oft mit einer Dreierkette. "Jetzt kann man natürlich auch wieder mehr mit Flanken in den Sechzehner agieren. Wir haben vieles über Kombinationen am Boden gemacht", erklärte Löw. "Man spürt, dass die Spieler an ihre Chance glauben", sagte Teammanager Oliver Bierhoff.

Confed Cup 2017 DFB-Gegner Australien setzt sich Turniersieg als Ziel
Mathew Leckie jubelt über ein Tor im Australien-Trikot

Der für einen Halbfinaleinzug fest eingeplante Sieg gegen den Weltranglisten-48. Er erinnerte aber an die spielerischen Fortschritte des Kontrahenten. Ihr Fußball kommt ein bisschen aus dem Rugby, aus dem Australian Football. Löw warnt: Australien sei ein Gegner, der "schwer zu bespielen" sei. "Ich habe ein unheimlich gutes Gefühl, mit dieser Perspektivmannschaft in das Turnier zu gehen", sagte der Bundestrainer: "Die Mannschaft brennt auf den Start".

Russlands Fußball-Nationalmannschaft hatte die hohen Erwartungen von Staatschef Wladimir Putin und der Sbornaja-Fans mit dem Sieg erfüllt und hätte angesichts drückender Überlegenheit sogar noch viel höher gewinnen müssen. Das russische Team war über die meiste Zeit die klar stärkere Mannschaft, allerdings auf insgesamt meist niedrigem Niveau. Es waren wichtige Initialzündungen in den Karrieren späterer Weltmeister wie Schweinsteiger, Podolski und Mertesacker 2005 oder Müller, Kroos, Khedira und Özil fünf Jahre später.

Joachim Löw zieht es vor, dass seine 21 Akteure zur Anstoßzeit trainieren können. Nachmachen lautet die Botschaft an Goretzka, Werner und Co.

Related:

Comments

Latest news

Wie teuer Ronaldo für einen neuen Klub würde
Der 75-Jährige soll bereits mit Ronaldo gesprochen haben und könnte ein entscheidender Faktor bei dessen Entscheidung sein. Neben Zidane soll auch Real-Kapitän Sergio Ramos bereits bei Ronaldo angerufen haben, um ihn zum Bleiben zu bewegen.

Kein Gebot bei Versteigerung von Stalin- und Lenin-Denkmälern
Sechs monumentale Denkmäler aus dem früheren Ostblock werden heute im schwäbischen Gundelfingen versteigert. Nach seinem Tod haben die Söhne entschieden, die Figuren zu verkaufen.

Schleppender Auftakt zum Parlamentswahl-Finale in Frankreich
Macron war vor sechs Wochen als jüngster französischer Präsident aller Zeiten in den Élyséepalast gewählt worden. Mit der klaren Mehrheit in der Nationalversammlung hat Macron nun weitgehend freie Hand für seine Gesetzespläne.

Ancelotti will Ronaldo zu den Bayern holen!
Sogar der FC Bayern soll zu den Interessenten zählen, heißt es aus Italien, was ein eher unwahrscheinliches Szenario sein dürfte. Im Moment scheint es schwer vorstellbar, dass der FC Bayern eine dreistellige Summe für einen einzigen Spieler ausgeben wird.

Martin Schulz will die Steuern für Reiche erhöhen
Bislang würden die "oberen Schichten privilegiert", sagte Schulz in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" weiter. Welche Grenze künftig gelten soll, ließ Schulz offen.

Other news