Confed Cup: Portugal und Mexiko trennen sich 2:2

ManUnited 400 Mio.! Irres

Cristiano Ronaldo und Portugal starteten beim Confed Cup mit einem Remis. Der Leverkusener Bundesliga-Profi Javier Hernandez (42.) und Hector Moreno (90.+1) erzielten die Tore für Mexiko. Bei einem Treffer von Portugals Nani (21.) sprach Schiedsrichter Nestor Pitana aus Argentinien mit den Videoschiedsrichtern und entschied auf Abseits. Ricardo Quaresma (34.) konnte nach schöner Vorarbeit von Cristiano Ronaldo, der zuletzt besonders neben dem Platz für Schlagzeilen sorgte, zur Führung einschieben.

Der Confed-Cup- und WM-Gastgeber von 2018 hatte zum Auftakt der Mini-WM gegen Außenseiter Neuseeland einen 2:0-Arbeitssieg gefeiert und damit den ersten Schritt Richtung Halbfinale gemacht.

Nach den verheerenden Waldbränden in Portugal begann die zweite Partie beim Confed Cup mit einer Schweigeminute. Elf Europameister standen in der Startformation der Portugiesen. Nachdem kurz zuvor der künftige Frankfurter Abwehrspieler Carlos Salcedo mit einem verunglückten Kopfball seinen eigenen Torwart Guiellrom Ochoa zu einer Glanztat gezwungen hatte, war der Keeper zwei Minuten später machtlos. Bei dessen anschliessendem Traum-Querpass auf Torschütze Quaresma rutscht der 23-jährige Salcedo zudem im dümmsten Moment aus. Bei seiner ersten Offensivaktion schoss er einen Freistoß aus 25 Metern noch in die Mauer, dann war er aber direkt am Führungstreffer der Portugiesen beteiligt. Mehrere Portugiesen hatten kurz vor dem Treffer im Abseits gestanden.

Nachdem Mexiko die Anfangsphase dominiert hatte, wirkte der nicht gegebene Treffer wie ein Adrenalinschub für die Portugiesen.

Beim Confed Cup in Russland kommt erstmal bei einem großen FIFA-Turnier die Videoschiedsrichter zum Einsatz. Ronaldo, von dem im zweiten Abschnitt kaum noch was zu sehen war, und seine Kollegen gingen durch Soares aber erneut in Front, ehe Moreno der verdiente Ausgleich für Mexiko glückte.

Doch Mexiko steckte abermals nicht auf - und belohnte sich in der ersten Minute der Nachspielzeit mit dem Treffer zum 2:2. Ausgleich und damit Punkteteilung waren insgesamt gerecht. "Wir haben die Partie schon fast gewonnen und dann ein Tor in den letzten Minuten kassiert", bilanzierte der Angreifer und verschwieg dabei jedoch, dass die Mexikaner über nahezu die gesamte Spielzeit den Ton angegeben hatten.

Fernando Santos ist der glückliche Trainer, der Portugals Mannschaft 2016 zu ihrem ersten Titel geführt hat. Dementsprechend herrschte, obwohl Gegner Mexiko über weite Strecken das aktivere Team stellte, Enttäuschung bei der Selecao. "Wir hätten häufiger über Cristiano spielen sollen, aber unsere Spieler sind keine Maschinen", fügte er hinzu.

Mexikos Coach Juan Carlos Osoria befand, dass sein Team "mindestens genauso gut wie" der aktuelle Europameister gewesen sei. Der Real-Superstar nahm nicht wie vorgesehen an der Pressekonferenz teil, obwohl dies für den zum "Man of the match" gekürten Akteur üblich ist.

Laut FIFA-Angaben wurde er medizinisch behandelt. Auch als er später durch die Mixed Zone ging, äußerte sich Ronaldo nicht. Sanktionen vom Fußball-Weltverband hat Ronaldo dem ersten Vernehmen nach allerdings nicht zu befürchten.

Seit Bekanntwerden der gravierenden Steueranschuldigungen hat sich der Weltfußballer noch nicht geäußert.

Related:

Comments

Latest news

Die Faktenlage Terror in London: Was wir wissen und was nicht
Rettungskräften zufolge wurden bei dem Angriff 48 Personen verletzt, die in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert worden seien. Ein Lieferwagen ist am Samstagabend auf der London Bridge im Herzen der britischen Hauptstadt in eine Menschenmenge gefahren.

Späte Tore bescheren Chile Sieg: 2:0 gegen Kamerun
Bereits in der ersten Halbzeit lag der Ball im Tor der Kameruner, doch der Treffer wurde nach Nutzung des Videobeweises aberkannt. Zudem wird knapp vor der Pause ein Treffer von Vargas nach dem Videobeweis wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben.

Wie teuer Ronaldo für einen neuen Klub würde
Der 75-Jährige soll bereits mit Ronaldo gesprochen haben und könnte ein entscheidender Faktor bei dessen Entscheidung sein. Neben Zidane soll auch Real-Kapitän Sergio Ramos bereits bei Ronaldo angerufen haben, um ihn zum Bleiben zu bewegen.

Absolute Mehrheit für Macron-Lager offiziell bestätigt
Nur vier Sitze wurden bereits in der ersten Runde vor einer Woche vergeben, im Rest der Wahlkreise waren Stichwahlen nötig. Schon dies war so niedrig wie noch nie bei einer französischen Parlamentswahl seit Gründung der Fünften Republik 1958.

E3-Trailer zu South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe erschienen
Entwickelt wird der Titel vom Ubisoft Studio RedLynx in Zusammenarbeit mit Trey Parker und Matt Stone, den Schöpfern der TV-Serie. In diesem neusten Spiel der "South Park"-Reihe, werden "The Coon" und seine Freunde gegen die "Freedom Pals" antreten".

Other news